Kindergeburtstag

Wenn die lieben Kleinen noch niedlich und unschuldig sind, darf man unter Umständen auch richtig typische Baby- bzw. Kleinkindgeburtstagskarten verschenken – vorausgesetzt, die Eltern haben nichts dagegen. Ich wollte auch mal so eine richtig typische Mädchenkarte machen und dies ist dabei herausgekommen:

zum 1. Geburtstag
Eine niedliche Geburtstagskarte für ein Kleinkind.

Ich finde das Motiv wirklich niedlich. Die Kleine könnte man direkt nehmen und knuddeln, findest du nicht auch? Coloriert habe ich sie mit Polychromos auf Hahnemühle Nostalgie. Bei den Farben war ich mir anfangs unsicher, aber jetzt gefällt mir das Zusammenspiel richtig gut.

Coloration eines Stempelmotivs
Coloration: Polychromos auf Hahnemühle Nostalgie

Insgesamt sollte die Karte eher leicht daherkommen, also sollte nicht zuviel Deko darauf zu finden sein. Weiterhin sollte sie einen hellen Grundton haben, was mir hier ausnahmsweise mal gelungen ist. Für noch etwas mehr Luftigkeit sorgen die Ballons, die ich aus meinen Spellbinders habe rausschauen lassen und die die Karte irgendwie schön auflockern. Ein paar Blümchen in die Ecken, kleine Perlen mit dem Perlenpen und dazu ein kleiner Spruch – fertig.

Babykarte Beitragsbild
kleine Perlen, gemacht mit dem Perlenpen vom Tedi
Seitenansicht Babykarte
Seitenansicht – der Innenteil ist ebenfalls gestaltet.

Fallen dir Babykarten oder Kindergeburtstagskarten eigentlich auch so schwer wie mir? Erzähl doch mal.

Bis dahin – viele Grüße aus dem Papiertraumland.

2 Comments

  1. Die ist ja auch wieder nur zuckersüß geworden!

    Nach dem Hahnemühle Papier muss ich auch mal schauen. Mein Stonehenge neigt sich dem Ende zu und bevor ich davon einen neuen Block kaufe, wollte ich das Hahnemühle mal testen.

    LG Svenja

  2. Svenja, da kann ich gerne Abhilfe schaffe. Ich habe noch ein paar Blätter von dem Nostalgie hier und werde dir mal eine kleine Probe zuschicken. Dann brauchst du nicht gleich den ganzen Block kaufen, sondern kannst erstmal probieren.
    LG Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.