Der Weihnachtsexpress

Ohje, es ist schon 5 vor 12 und in letzter Minute kommt doch noch ein Weihnachtsbaum ins Haus. Was für ein Glück!

Ich habe so eine ähnliche Karte mal auf diesem Blog gesehen und war hin und weg, seit dem ging sie mir nicht mehr aus dem Kopf und rückte auf meiner To-Do-Liste an die erste Stelle.

Karte Klartext Weihnachten
Der Weihnachtsexpress ist unterwegs.

Zuerst habe ich den Hintergrund gestaltet. Dazu habe ich einfach mit dunkelblauer Stempelfarbe einen Teil des doree Profiblocks gewischt und anschließend mit einem weißen Gelstift ein paar Sterne gemalt. Die Häuser sind ein Stempel von Hero Arts. Ich habe zuerst die Dächer abgeklebt und alles mit Versafine onyx black betupft. Danach habe ich den Klebestreifen entfernt und die Dächer mit dem Memento Marker in der Farbe Rhubarb Stalk bemalt. Nun wurde alles abgestempelt und voila – es gibt Häuser mit rotem Dach. Danach habe ich jedes Haus aus- und aus einem Papierrest mit der Schere eine Landschaft geschnitten. Diese wurde dann mit Hologramm-Embossingpulver bearbeitet – es glitzert sooo schön!

Schneelandschaft auf Weihnachtskarte
Die Schneelandschaft glitzert soooo schön.

Das kleine Auto von Hero Arts wurde mit Aquarellfarben und Farbstiften coloriert und den Untergrund ziert eine Borte aus Bommelband. Ich finde das immer so niedlich und es wirkt auf cute und non-cute Karten. Natürlich wurde auch der Innenteil wieder gestaltet.

Hero+Arts+Auto
brumm-brumm
Hero Arts Winter Seitenansicht mit Blick in den Innenteil
Seitenansicht mit Blick in den Innenteil

Zum Schluss habe ich noch den schönen Stempel von Klartext mit Versafine onyx black abgestempelt und dadurch, dass hier bereits ein Rahmen vorhanden ist, ohne Mattung auf die Karte geklebt.

Hast du denn schon einen Weihnachtsbaum oder bist du damit auch immer erst um 5 vor 12 fertig? Erzähl doch mal 🙂

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Loading Likes...

2 Comments

  1. UND die tolle Karte steht jetzt in meinem Wohnzimmer 🙂
    Die ist in live noch viel schöner und ich bewundere immer wieder mit wie viel Liebe zum Detail du sie gestaltet hast. Das muss so eine mega Arbeit gewesen sein, echt der Hammer!!!

    Unser Baum steht schon seit dem 13ten auf der Terrasse. Gehen den immer selbst schlagen an einem der beiden Wochenenden vor Heiligabend. Dann muss er aber verpackt im Christbaumständer draußen warten. Drei, vier Tage vor Heiligabend wird er ausgepackt, damit er sich entfalten kann und erst an Heiligabend wird er rein geholt und geschmückt. 🙂

    Habe dieses Jahr noch nicht alle Geschenke – es fehlt noch eine Fotonachbestellung für Kalender mit Bildern vom Enkelkind / Urenkel für die eine Oma / die Urgroßeltern. Ansonsten muss ich aber nur noch verpacken!!! 🙂

    Und bei dir? 😉

    LG Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.