Entdecke die Welt!

Zur Abwechslung gibt es heute mal wieder einen non-cute-Versuch. Ich lasse mich zwar täglich von soooo vielen Bildern inspirieren, aber anschauen und dann auch etwas entsprechendes “aufs Papier zu bringen”, sind zwei grundlegend verschiedene Dinge, zumindest bei mir. Die größte Überwindung besteht für mich darin, absichtlich nicht perfekt zu arbeiten. Ich weiß nicht, ist es mir bei dieser Karte gelungen?

tim-holtz-blueprint-travel
Ein non-cute-Versuch: gelungen?

Die Idee kam mir ganz spontan. Nachdem ich einfach mal ein paar Designpapiere mit Archival Ink “Orange Blossom” und DistressInk “Vintage Photo” gewischt und die Ränder distresst hatte, ging der Rest fast wie von allein. Dem Papier wurde hier und da mit der Glasstrukturpaste von LaBlanche und Stencil von MFT eine karierte Struktur verpasst, die anschließend wieder etwas mit Stempelfarbe übertupft wurde. Mit einem Tim Holtz Stempel wurden hier und da ein paar wilde Schriften gestempelt, komischerweise sieht es erst immer total doof aus, auf der Karte selbst wirkt es dann – finde ich – sehr gut.

tim-holtz-blueprint-travel
Wildes bestempeln des Hintergrundes, am Ende siehts irgendwie recht gut aus 🙂

Als Kontrast habe ich mich für eine pinkfarbene Bordüre entschieden, die ebenfalls distresst wurde. Darüber wiederum habe ich einen blassgrünen Streifen Designpapier angebracht, um darauf das Hauptmotiv in einem kleinen Holzrahmen von Artemio unterzubringen, der ebenfalls mit Archival Ink “Orange Blossom” eingefärbt wurde.

Der Globus stammt aus dem kleinen Mini Blueprint Stamp Set “Travel” von Tim Holtz und wurde mit Distress Ink “Black Soot” abgestempelt, mit Polychromos coloriert und anschließend mit einer Schicht Glossy Accents plastisch hervorgehoben.

tim-holtz-blueprint-travel
Der Globus wurde noch mit Glossy Accents übermalt.

Bei der Deko habe ich mir diesmal was anderes überlegt – ich wollte nicht immer nur Blümchen. Nun habe ich ein kleines Schloss mit den Movers & Shapers ausgestanzt, mit dem Harlekinstempelchen (ebenfalls von Tim Holtz) bestempelt und anschließend mit einer Schicht Serviettenkleber bepinselt. Der passende Schlüssel wurde kupferfarben embosst. Die kleinen Alphasticker wurden auf ein Stück schwarzes Papier geklebt und asymmetrisch unter dem Hauptmotiv angebracht. Finde ich immer total gut. 🙂

tim-holtz-blueprint-travel
Der Schlüssel, kupferfarben embosst.

Die kleinen Zahnräder und das Metallornament in der Ecke sind von LaBlanche und haben heute sozusagen Premiere. Ein kleines Schleifchen aus Packseide (?? ich weiß es nicht, es ist irgendwas stoffartiges) mit Minischleife aus blauem Garn dient als Ausgleich zur Deko gegenüber. Der Innenteil ist wie immer bereits fertig und wartet auf die Beschriftung. 🙂

tim-holtz-blueprint-travel
Texture Glass Paste und Metallornament.
tim-holtz-blueprint-travel
Das sehr dünne Designpapier ärgert mich im Nachhinein, die Karte biegt sich 🙁

Puh, das war jetzt aber irgendwie doch ein langer Beitrag. Danke für deine Geduld, falls du es bis hierher geschafft hast. Ich wünsche dir einen schönen Tag und schicke herzliche Grüße aus dem Papiertraumland.

Loading Likes...

7 Comments

  1. Aber HALLO; logo kann sich das sehen lassen und auf jeden Fall ist es dir gelungen eine non-cute-vintagelastige Karte zu werkeln! Die ist ja so was von ultra schick, gefällt mir extrem gut, was du da gemacht hast!
    Also, non-cute steht dir auch!!!

    LG Svenja

  2. Ich glaub, ich hätte die Blümchen ganz weg gelassen, k.A:..
    Die Karte sieht dennoch ganz klasse aus, so richtig viel drauf gepackt, was ich un heimlich gerne mag.

    lg die hippe (schnorpeli)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.