Explosionsbox zum 40.

Ich weiß gar nicht, wie lange die Box schon auf meiner To-Do-Liste steht, wahrscheinlich schon Jahre. Jetzt gab es endlich mal einen Anlass, sie auch tatsächlich zu werkeln und das ist dabei herausgekommen:

Explosion Box

Also das ist ja wirklich soooo einfach! Für alle, die sich bisher nicht getraut haben oder den Aufwand gescheut haben: macht es! Es ist wirklich nicht schwer und so eine Box sieht echt mega hübsch aus, finde ich. Das Grundgerüst besteht aus Cardstock (Bazzill “Natural”), das Designpapier ist von Echo Park und heißt “Sweet Day”. Schön und duftig ist es, finde ich. Auf dem Deckel habe ich auf einem mit 3D-Pads aufgeklebten Kreis ein paar Blümchen und filigrane Blätter drapiert. Die Zahl wurde auf einen Streifen Papier geklebt, den ich unter dem Kreis befestigt habe. Der Name wurde wieder mit dem Alphabet von Whiff of Joy ausgestanzt.

Explosionsbox

Nimmt man den Deckel ab, fallen alle Seiten herunter und eine weitere Box in 3 x 3 Inch kommt zum Vorschein. Auch hier wurde ein Wellenkreis mit Blümchen darauf abgebracht. In die Box kann man dann noch etwas Süßes, einen Gutschein oder was auch immer packen.

Explosionsbox offen

Die Seitenteile habe ich zwar als Taschen gestaltet, aber dadurch, dass ich die Box aufgeklebt habe, kann man sie eigentlich gar nicht nutzen. Also: nächstes Mal bitte vorher das Gehirn einschalten 🙂 Somit habe ich die neuen filigranen Kreise von Marianne Design (CR1201) ausgestanzt und zwei Seiten mit einem Spruch versehen. Die anderen beiden sind noch nicht fest, hier sollen ein paar Glückwünsche handschriftlich niedergeschrieben werden.

Explosionsbox-box-innen

Mir gefällt die Box trotz des kleinen Fehlers sehr gut und ich weiß bereits, dass der Auftraggeber sie auch mag 🙂 Das ist das Wichtigste.

Exploding Box

Für heute verabschiede ich mich und schicke dir viele Grüße aus dem Papiertraumland.

MerkenMerken

10 Comments

  1. Anka

    Entzückend!! Und so wunderbar sauber und detailverliebt gearbeitet. Das gefällt mir! 🙂

    Die Explosionsboxen mache ich schon lange und die sind auch immer wieder gefragt. Wie du schon schreibst: Machen einfach was her – und sind wirklich einfach zu fertigen!

    Einen schönen Sonntag in der Bastelstube (was will man bei dem Mistwetter auch anderes machen???)
    wünscht
    Anka

  2. Oh wow, die sieht ja super schön aus!!! Tolles Papier 😉
    So eine Box will ich auch schon lange mal machen, aber irgendwie schiebe ich so “schwierige” auf “aufwendige” Sachen immer ewig vor mir her.
    Momentan hab ich die Taschenkarte von Bibas Monatsinspiration zum “Favoriten” auserkoren und werkel fleißig eine nach der anderen. 🙂 Vielleicht kommt dann als nächstes ja mal die Explosionsbox – oder doch wieder eine Shadowbox Card?! 😛

    Auf jeden Fall kannst du so eine Box gerne öfters zeigen!!!

    LG Svenja

    1. Danke Svenja! Mööönsch, trau dich ruhig, die Box ist echt total einfach, ich weiß gar nicht, warum ich so lange gewartet habe 🙂 Aber Shadowboxen sind auch toll, da könnte ich auch mal wieder eine machen… Na mal sehen, jetzt muss ich erstmal meine ganzen neuen Stanzen einweihen 😉 LG Heike

    1. Dankeschön, liebe Conny! Ja, das mit dem richtigen Foto ist auch immer eine Wissenschaft für sich – eigentlich gehts total schnell, aber bis man alles aufgebaut hat… *seufz*. Umso mehr freue ich mich über dein Feedback! GLG Heike

  3. Wow, liebe Heike! Wenn anstatt Sonja mein Name drauf stehen würde, dann wäre alles perfekt <3 Bin total begeistert!!! Hoffe es geht dir gut, hier wird gekränkelt und noch mehr ;-( Irgendwann schreibe ich dir einen Roman …
    Ganz liebe Knuddelgrüße
    Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.