Gitterkarte

Ab und an ist mir auch mal nach einer “einfachen” Karte zumute:

Spellbinders Lattice

Bei dieser Karte habe ich eine Karteikarte mit verschiedenen Distress Inks gewischt, anschließend Wasser drauf getropft und trocknen lassen. Danach kam das Gitter dran, mit Backpapier und mindestens drei Mal durchkurbeln kamen die kleinen Zwischenteilchen auch ganz gut aus der Form.

Das Gitter habe ich mit meiner bunten Karteikarte hinterlegt, einen Rahmen drum gebastelt und ein paar Blümchen gestanzt und aufgeklebt. Ein Spruch und ein paar Halbperlen hier und da – fertig war die Karte.

Spellbinders Lattice Die

Irgendwie konnte ich mich nicht so richtig zwischen clean und vintage entscheiden, letztendlich ist es ein Mix aus beidem geworden, aber durchaus nicht sooo schlecht, oder?

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

 

MerkenMerken

5 Comments

  1. *lach* Ich hab “Glitter”karte gelesen und mich gefragt, wo der Glitter denn ist, bis ich gerafft hab, daß es “Gitter”karte heißt. ;o)
    Ich finde, die Karte wirkt überhaupt nicht “einfach” – die vielen verschiedenen Farben und die tollen Blümchen zu dem Gitter machen sich perfekt. Das sollte ich mir mal merken für meine Bienenwaben Stanze von SU – musste ich unbedingt haben und seit dem vielleicht vier Mal benutzt. *schäm*

    LG Svenja

  2. Also ich finden den Mix auch genial Heike! Vor allem macht sich der Hintergrund unter dem Gitter auf der Karte echt schön. Die Blümchen in den entsprechenden Farben machen die Karte zu einem richtigen kleinen Schmankerl.
    Schön, wieder von Dir öfter was hier zu sehen..

    lg die hippe

    1. Huhu Eva, vielen lieben Dank für deinen Kommi – aber ich brauche dich doch nicht inspirieren? Du warst schließlich meine Inspiration, denn du hattest eine ähnliche Karte mal vor längerer Zeit gepostet 😉 Der Dank geht also zurück, LG Heike.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.