Reisegutschein in der Box

Heute stelle ich dir eine sogenannte „Stationery Box“ vor, die ich anlässlich des 70. Geburtstags meiner Eltern gemacht habe. Es wird ein ziemlich langer Post, wenn du keine Lust zum lesen hast, dann schau dir am besten gleich das Video am Ende des Beitrags an. Hier ist das gute Stück:

Reisegutschein, Geldgeschenk Verpackung

Das Grundgerüst besteht aus grauem Cardstock, auf den ich jeweils eine Mattung und Papiere aus dem schicken Collection Pack von My Minds Eye „Find your wings and fly“ angebracht habe, so ist alles schön stabil. Auf dem Deckel habe ich den Schriftzug „Reisebox“ angebracht und alles ein wenig mit Bling-Bling und den „Small Tattered Florals“ verziert.

Reisegutschein, Geldgeschenk Verpackung

Nimmt man den Deckel ab, kann man die Seiten, die mittels Magneten an der Box halten, aufklappen und so den vorderen Teil der Box herunter klappen. Darauf befindet sich ein verzierter Umschlag, in dem ein paar Rubbellose stecken (mein Vater liebt die Dinger 🙂 ), daher auch die Frage „Kleine oder große Reise?“.

Reisegutschein, Geldgeschenk Verpackung

Auf der Front der eingearbeiteten Fächer habe ich eine Tasche eingearbeitet, in der ein „Reisepass“ (den hab ich bei Kirstens Stempelkiste entdeckt) steckt, verwendet habe ich dafür verschiedene Stempelsets von Indigo Blu und Tim Holtz. Im Innenteil stehen dann noch Name, Geburtsdatum und Anschrift. In Erinnerung an vergangene Zeiten musste natürlich auch der Grund für die Reise angegeben werden und ein „Genehmigt“-Stempel ist natürlich auch vorhanden. 🙂

Reisetagebuch

Im ersten Fach der Box steckt ein Reisetagebuch, welches ich bei Amazon bestellt habe, daneben habe ich eine Schlaufe für ein paar Stifte angebracht, denn die braucht man ja, um in das Buch zu schreiben. Im Buch selbst ist werksseitig hinten eine Tasche für Kleinigkeiten eingearbeitet, in der noch einmal zwei Rubbellose stecken. Wollen doch mal sehen, ob das Büchlein auch richtig betrachtet wird. 🙂

Reisegutschein Verpackung Box

Im hinteren Fach befindet sich ein Koffer, den ich aus zwei Shadowboxen gemacht habe. Die beiden Boxen habe ich kurzerhand verbunden, der Verschluss ist magnetisch. Als Griff dient ein kleiner Schubladengriff, der mit Brads befestigt wurde. In dem Koffer befinden sich zu Kleidungsstücken gefaltete Geldscheine, der eigentliche Reisegutschein.

Reisegutschein Verpackung Box

Ganz auf die Schnelle habe ich dann noch ein kleines Instax-Album gemacht, darin werden dann Fotos der Gäste direkt eingeklebt, die Instax Mini Kamera ist dafür geradezu perfekt geeignet und so haben meine Eltern sofort ein schönes Erinnerungsfoto in der Hand bzw. im Album.

Instax Album für Instax Mini 8

Instax Album für Instax Mini 8

Das war meine erste Box dieser Art und natürlich habe ich schon wieder einige Verbesserungen gefunden, die arbeite ich dann nächstes Mal ein, denn es hat wirklich Spaß gemacht, diese Box herzustellen, auch, wenn es wirklich Unmengen an Papier und noch mehr Zeit kostet, dafür ist es ein Unikat und mit Liebe gemacht. Und nun: Danke, wenn du bis hierher alles gelesen hast, jetzt darfst du dich ein wenig berieseln lassen, viel Spaß!

Ich bin gespannt, wie die Box ankommt, nunja, wirklich Sorgen mache ich mir nicht 🙂 Ich wünsche dir einen sonnigen Tag,

viele Grüße aus dem Papiertraumland.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

7 Comments

  1. Heike, die ist ja wieder eine Sensation! Mega schön und deine Eltern haben sich bestimmt total gefreut!!!
    So eine Box steht auch noch auf meiner ToDo und ich find es genial, daß du dann in der Box auch noch einen Koffer als Shadowbox und ein Minialbum eingebracht hast. Was das für eine Arbeit gewesen sein muss – wie lang hast du dran gesessen?
    Die Reisetagebücher hab ich schon in unserer „Postfiliale“ bewundert. Die ist einem kleinen Geschenkeladen mit dabei und die haben seit kurzem ganz viel von Groh – richtig tolle Sachen, auch Kalender und Magnete und so.

    Wirklich, man sieht einfach, wie viel Liebe du in die Gestaltung gesteckt hast und du hast dir ja auch echt richtig Gedanken dazu gemacht – das ist so schön <3

    LG Svenja

    1. Liebe Svenja, es war schon ein wenig Arbeit und ich habe bestimmt 5 Stunden reine Arbeitszeit investiert, aber das Ergebnis überzeugt mich und meine Eltern nebst Besuch waren ebenfalls begeistert. 🙂 Ja, die Reisetagebücher sind total schön und praktisch, die mag ich auch total, aber Magnete etc. hab ich noch nicht gesehen, da muss ich mal schauen. Danke dir sehr für deinen Besuch, ich bin ja ganz hin und weg von deinem tollen Kommi 🙂 GLG Heike

  2. Eine traumhafte Box!!! So viel Liebe steckt wieder da drin, Deine Eltern werden vor Freude sicher ein paar Tränchen verdrücken, geht gar nicht anders.
    Wo nimmst Du nur die Idee her? Auch die Machart würde mich garantiert schon vor große Probleme stellen.. Die Papiere sind wieder ein Träumchen und die vielen kleinen Fächer und Schenklies sind der Wahnsinn.
    Beide Daumen ganz hoch!

    lg die hippe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.