Kleines Klappalbum

Wie bereits im letzten Post angekündigt, folgt heute der dritte (und vorerst letzte) Teil meiner Katzenserie. Diesmal habe ich ein kleines Klappalbum gewerkelt, in das man doch einige Fotos im Format 10 x 15 cm einstecken kann:

Kleines Klappalbum

Die Front wurde als kleine Szene gestaltet, mit der hübschen Bäumchen-Bienen-Stanze von Echo Park und einer kleinen Katze aus dem Collection Pack “Meow” von Echo Park. Süß, wie das Kätzchen auf die Biene schaut, findest du nicht? 😉 Auf dem Verschluss ist Platz für den Namen des Kätzchens, der dann noch hübsch angebracht werden kann.

Kleines Klappalbum ohne Bindung

Im Innenteil befinden sich zweiKlappen, die mit einem Magneten verschließbar sind. In jedes Fach können mindestens zwei Fotos eingesteckt werden. Kleine Teile zum dekorieren gehören natürlich auch zu diesem Album dazu, hier habe ich sie jedoch nicht fotografiert.

Klappalbum Katze

Auf der Rückseite befindet sich dann noch eine Lasche, hier kann ebenfalls ein Foto eingesteckt werden. Finde ich sehr praktisch und der Platz wird optimal genutzt.

Klappalbum - Rückseite

Das kurze Video kannst du dir gern anschauen, viel Spaß dabei.

Ich verabschiede mich für heute und schicke dir viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Meow!

Das Katzenalbum konntest du bereits im letzten Post betrachten, heute zeige ich dir, was ich aus einem Teil des restlichen Papiers gezaubert habe:

Geschenkset Katzenfreund

Auf der Karte habe ich versucht, eine kleine Szene zu gestalten, dazu habe ich ein Kätzchen aus dem Collection Pack “Meow”ausgeschnitten und zusammen mit einem Vogelkäfig aus Holz (Tedi) auf der Karte angebracht. Ich finde das ganz süß und Katze und Vogel – das passt doch gut zusammen 🙂

Katzen-Kärtchen

Den unteren Teil habe ich komplett mit Wimpeln dekoriert, die Bordüre wurde mit einem  Schleifchen versehen und als Spruch dient “Hello Adventure”, was sozusagen für den Beginn mit einem neuen Mitbewohner steht. Auch der Innenteil ist bereits fertig.

Echo-Park-Meow-innen

Die passende Box wurde aus Kraftpapier gefertigt, auf der Bordüre kann der Name des Kätzchens angebracht werden. Ansonsten habe ich mich an den Stil der Karte angelehnt und auch hier ein Katzenmotiv verarbeitet.

Karte mit Box

Verschlossen wird die Box mit einem Bändchen, was an der Seite zu einer Schleife gebunden wird.

Echo Park Meow

Ich hoffe, dir gefällt das Set genauso wie mir, im nächsten Post zeige ich dir dann noch ein drittes Werk mit dem Rest des tollen Papiers. Ich verabschiede mich für heute und wünsche dir noch einen schönen Tag!

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

C ist for Cat

Mir war mal wieder nach einem Mini Album zumute, diesmal habe ich eins für Katzenliebhaber gemacht. Verwendet habe ich dafür das tolle Papier “Meow” von Echo Park, die Motive sind einfach zu süß:

Fotoalbum Katze

Das Cover des Albums ist aus 2mm Graupappe gearbeitet und mit einem Stickermotiv aus dem Collection Pack sowie etwas Bling-Bling verziert worden. Auf der unteren Bordüre kann der Name der Katze angebracht werden.

Mini Album innen gestalten

Der Innenteil ist so ziemlich auf allen Seiten identisch, hier wurden noch kleine TAGs in die Taschen gesteckt, auf denen Platz für ein paar Beschriftungen ist. Die Fotomatten zwischen den Seiten habe ich mit dem Envelope Punch Board gemacht und einseitig mit unifarbenem Papier beklebt. Das Album fasst Fotos der Größen 10 x 15 und 9 x 13 cm.

Mini Album Echo Park "Meow"

Wie immer gibt es im vorderen Teil einen kleinen Umschlag mit Stickern und Schildchen, die in das Album geklebt werden können und im hinteren Teil kann man einige Fotos hinter die senkrechte Lasche stecken.

Fotoalbum Katze

Das Album kannst du auch in einem kurzem Video betrachten, viel Spaß dabei. Für heute war es das, ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Für Emma zum 18. Geburtstag

Ein Geschenkset bestehend aus Tasche und Karte wurde gewünscht, dabei sollte die Tasche so groß wie möglich ausfallen:

Geschenkset zum 18. Geburtstag aus Papier

Die Tasche ist letztendlich eher hoch als breit geworden, bedingt durch die limitierte Breite der Papiere. Diese sind übrigens von Pion Design und wunderschön, wie ich finde. Die Absetzungen mit Nähten und die Henkel sind aus Kraftkarton gefertigt, die Kanten wurden mit DistressInk “Walnut Stain” gewischt. Auch hier baumelt wieder ein kleiner Umschlag für etwas Geld oder einen Gutschein an der Tasche, das wirkt niedlich und ist gleichzeitig praktisch. Verschlossen wird der Umschlag mit einem Drehverschluss.

Kleiner Umschlag für Geld

Die Henkel und den Boden habe ich diesmal verstärkt, da doch einiges hineingepackt werden soll und Unglücke kann man da wirklich nicht gebrauchen. Deshalb habe ich die Henkel zunächst mit Tacky Tape befestigt und anschließend noch mit je einem Brad fixiert, das sollte auf jeden Fall halten.

Geschenktasche aus Papier

Die Karte ist wieder ähnlich der aus dem ersten Geschenkset, ebenfalls aus Kraftpapier und mit dem gleichen Designpapier wie das der Tasche gestaltet. Mit gedrehten Rosen, dem Namen des Geburtstagskindes und natürlich einigen kleinen Details kommt eine verspielte, nicht zu strenge Karte heraus, genau richtig für ein Mädchen zum 18. 🙂

Detailbild Karte handgemacht

Im Innenteil findet sich neben der Deko auch wieder ein Kärtchen zum beschriften, welches in die Bordüre gesteckt und ggf. ausgetauscht werden kann.

zum 18. Geburtstag

So, nun bleibt nur zu hoffen, dass die Auftraggeberin mit Tasche und Karte zufrieden ist, schauen wir mal. 🙂 Ich nehme mit meinem Geschenkset an Irishteddys Challenge teil, dort heißt es diesen Monat “Geschickt eingefädelt”. Für heute war es das wieder, ich wünsche dir einen schönen Tag!

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Tilda mit Herz

Es tut mir ja sehr leid, dass ich dir schon wieder die Tilda mit den Kirschen zeige, wenn auch nur im Portrait, aber der Abdruck lag noch halb coloriert herum und ich wollte sie nicht wegwerfen. Also, ein letztes Kärtchen vorerst mit ihr, danach bleibst du verschont 🙂

Magnolia Tilda Card

Coloriert wurde mit Prismacolors, welches Papier ich verwendet habe, weiß ich nicht mehr. Dafür habe ich das hübsche Designpapier von Basic Grey “RSVP” eingeweiht, ich mag es sehr, auch wenn es mir fast zu rosa-lila ist. Um die einheitliche Farbgebung zu brechen, habe ich noch etwas gelb eingearbeitet, was mir ganz gut gefällt.

Magnolia Tilda Card

Hier habe ich endlich mal die superschöne Paste von LaBlanche eingeweiht und das Herz in der Mitte damit bestrichen, wow, das glitzert sooo toll! Auch die neue Abrisskante von JoyCrafts kam zum Einsatz.

Glitterpaste Copper La Blanche

Die Perlen im oberen Teil sind mir im Nachhinein etwas zu dominant, dafür habe ich um die Miniperlen rund um das Motiv verzichtet. Der Innenteil ist ebenfalls fast fertig und so kann sich die Karte bald auf die Reise machen.

Magnolia Tilda Card

Zum Schluss noch die Auflösung meiner kleinen Verlosung (Tilda-Karte). Die Karte macht sich in den nächsten auf den Weg zu…..

Anka! Herzlichen Glückwunsch!

Hab einen schönen Tag, ich schicke dir viele Grüße aus dem Papiertraumland.

PS: Das Happy Planner Video war falsch datiert… und ich überlege, ob ich es überhaupt zeigen soll… hmmm… mal sehen… 🙂

Vorstellung: Happy Planner

Heute zeige ich dir meine neueste Errungenschaft, die eigentlich gar nicht so viel mit basteln zu tun hat, es ist der “Happy Planner” von Me & My Big Ideas (MAMBI):

Happy Planner MAMBI

Ich habe das schöne Teil mit einigen Zubehör-Artikeln im Box-Kit bei der Scrapbook-Werkstatt bestellt und hoffe nun, dass es diesmal Mr. Right ist 🙂 Nachdem ich bereits einen Filofax in A5 sowie einen in der Größe Personal besitze und der eine zu groß und der andere zu klein ist, liegt der Happy Planner größentechnisch genau in der Mitte.

Happy Planner MAMBI

Was mir ganz besonders gut gefällt: die Seiten haben eine wunderbare Qualität, die Aufteilung ist klasse und man kann direkt für 18 Monate planen. Es gibt viel Zubehör wie Sticker, genau in die Felder passende Stempel, Erweiterungssets und sogar Gummibänder, die den Planer beisammen halten. 🙂 Ich habe zwar nicht viele Termine, deshalb werde ich meinen Planer anderweitig nutzen, aber das zeige ich dir in einem anderen Beitrag. Hier kommt erstmal das Video, in dem ich dir den Planer und das Zubehör vorstelle:

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Männerkarte

Ganz zufällig habe ich das Thema auf Irishteddys Blog gesehen – und direkt mitgemacht. Entstanden ist eine Männerkarte ohne viel Schnickschnack, trotzdem gibt es das ein oder andere Detail zu entdecken:

Männerkarte "Tim Holtz Globe"

Gemattet habe ich das wunderschöne “Floral Muse” auf schwarzen Cardstock, ich dachte zuerst “das passt nie zusammen”, aber letztendlich harmoniert alles sehr gut, finde ich. Eine Lage des Papiers wurde mit dem Embossingfolder “Checkered” von Darice embosst.

Männerkarte

Hauptmotiv ist die wunderschöne Stanze von Tim Holtz “Globe”, welche ich zwar schon lange besitze, aber heute wohl zum ersten Mal verwendet habe. Ausgestanzt habe ich die Weltkugel mit schwarzem Cardstock, den ich hinterher mit Metallic Lustre “Black Shimmer” bearbeitet habe. Gemattet wurde der Globus ebenfalls, das zarte Designpapier habe ich mit Archival Ink “Cornflower Blue” und “Orange Blossom” gewischt.

Männerkarte "Tim Holtz Globe"

Als Dekoration dienen innen wie außen Zahnräder, ausgestanzt mit den “Gadget Gears” bzw. aus Metall. Der Spruch wurde weiß embosst und die Halbperlen im oberen Eck machen die eckige Karte rund 😉

Männerkarte "Tim Holtz Globe"

Damit war es das schon wieder für heute. Möchtest du dich nicht auch an einer Männerkarte versuchen? So schwer ist es gar nicht und bei der Challenge von Iris kann man immerhin noch einen Gutschein gewinnen… ich wünsche dir und mir viel Glück!

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Für dich – einfach mal so

Wie versprochen, zeige ich dir heute eine “cleane” Karte, ohne distresste oder gewischte Ränder, also ganz im alten Stil. Back to the Roots, sozusagen 🙂

Tilda with cherries Card, Magnolia Tilda Card

Die Tilda mit ihrem Körbchen habe ich zufällig beim durchschauen meiner Papiere gefunden, also warum nicht direkt verarbeiten? Coloriert wurde sie seinerzeit mit Prismacolors auf Stonehengepapier. Der Himmel war zwar nur halb fertig, aber ich finde das gar nicht schlimm.

Tilda mit Kirschen

An der Seite des Motivs habe ich eine kleine Bordüre angebracht, damit fällt auch das “Himmelproblem” gar nicht weiter auf. Das Herz ist von Memory Box und gefällt mir total gut, weil man den Innenteil prima separat gestalten kann.

Tilda with cherries

Unter der Tilda habe ich den – kaum sichtbaren – Zaun von Magnolia angebracht und die Grasbordüre so aufgeklebt, dass sie optisch nicht unterbrochen wird. Die lila Bordüre im unteren Teil finde ich absolut passend, da sie die Karte ein wenig verspielter aussehen lässt.

Magnolia Border Die "Grass", Magnolia Stanze Gras

Ein paar Blümchen, Glitzersteine und filigrane Blätter sorgen für die Dekoration und auch im Innenteil ist schon alles fertig. Und wenn dir das Ergebnis genauso gut wie mir gefällt, dann schreib mir doch einen Kommentar, vielleicht landet die Karte zusammen mit einer kleinen Überraschung in deinem Briefkasten? 🙂

Tilda-with cherries-card

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Doobadoo Baby Bottle

Heute zeige ich dir eine Karte in Flaschenform, ich fand die Schablone von Dutch Doobadoo schon lange toll, nun habe ich sie erstanden und auch gleich eingeweiht:

Dutch Doobadoo Baby Bottle

Irgendwie scheint es, als stehe mir zur Zeit der Sinn nach Shabby und Distressing, aber ich kann dich beruhigen, die nächste Karte ist wieder gewohnt “clean” und sogar mit Coloration. 🙂 Nun aber zur Karte – ich habe die Schablone nachgezeichnet und anschließend per Hand ausgeschnitten, daher gibt es auch ein paar unrunde Kanten, aber das verbuche ich mal unter künstlerischer Freiheit. Dann wurden die Designpapiere und die neue Doily von Marianne Design (LR0397) angebracht, alle Kanten wurden distresst bzw. mit Archival Ink “Potting Soil” gewischt.

Marianne Design LR0397

Die kleine House Mouse fand ich genau passend, zumal sie auch nicht so groß ist wie andere Babymotive und somit genau auf die Doily passte. Coloriert habe ich sie dann ganz schnell mit Prismacolors, den “Dreampuff” habe ich mit Deko-Eis-Flock bestreut.

House Mouse "Dreampuff" Monica

Zum Schluss kam noch eine kleine Auswahl an Blümchen sowie Strasssteine und Holzdeko auf die Karte und auch ein Schleifchen fehlt diesmal nicht. Mir gefällt das Ganze ziemlich gut, allerdings werde ich auch mal eine “saubere” Version der Karte anfertigen, um mal den Unterschied zu sehen.

Dutch Doobadoo Baby Bottle Card

So, und nun war es das auch schon wieder für heute, ich wünsch dir einen schönen Tag!

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Vorstellung: Sketchbook

Heute möchte ich dir mein Sketchbook vorstellen, welches ich nach und nach erstellt und coloriert habe. Die Idee dazu bekam ich im Urlaub, und so habe ich direkt dort angefangen, mein kleines Büchlein als Ideensammlung für Layouts, Karten, Cover und TAGs anzulegen.

Sketchbook

Ich verwende das Moleskine Art (Aquarell) Pocket, die Seiten haben eine Grammatur von 200g und es drückt selbst bei der Verwendung von etwas mehr Wasser nichts durch. Und ganz nebenbei: es lässt sich prima bemalen.

Sketchbook

Immer, wenn mir ein hübsches Layout eingefallen ist, habe ich es mit Bleistift im Buch vorgezeichnet, später habe ich dann angefangen, alles nach und nach mit Aquarellfarben zu auszumalen. Dabei bekommt man zwar auch kein besseres Gefühl für Farben, aber man kann das Projekt bzw. dessen Wirkung schon vorab sehen. Und ganz nebenbei übt man sich im colorieren.  Finde ich total gut. 🙂

Sketchbook

Das Sketchbook ist noch laaange nicht fertig und es wird sicher noch eine Weile dauern, bis die letzte Seite gezeichnet und coloriert wurde, aber ein oder zwei Sketche habe ich immerhin schon in echte Projekte umgesetzt. Wenn du möchtest, schau dir das Video dazu an oder – noch besser – mach dir doch auch so ein kleines Buch, es macht Spaß und nebenbei übt man sich noch ein wenig im Colorieren und kann “ungestraft” gewagte Farbkombis probieren 🙂

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.