Babys 1. Spardose

Anleitung SpardoseHeute habe ich mal wieder eine Spardose gemacht. Ich habe so ein Teil mal bei “Floral Frame” gesehen, allerdings hatte sie keine Anleitung dazu gepostet und auch den Clou des Geldeinwerfens habe ich mir noch dazugedacht. Das Prinzip ist total einfach und nachmachen kannst du sie in allen möglichen Höhen und Breiten, ist gar nicht schwer! Ich habe die PDF-Anleitung für eine hohe, schmale Spardose gemacht, variieren kannst du hoffentlich selbst. So, nun aber zu meinem heutigen Exemplar:

Babys 1. Spardose

Als Grundgerüst dient der Cardstock von American Crafts und beim Designpapier habe ich mich für das schöne Paperpad von Authentique “Precious” entschieden. Alle Kanten wurden mit Archival Ink “Potting Soil” gewischt. Flugs wurden alle Seiten zusammengebaut und schon steht das Teil auf der mit Designpapier bezogenen Pappunterlage, auf die ich – zur Kaschierung & Verzierung der Seiten – noch das hübsche Bommelband angebracht habe.

Babys 1. Spardose

Den Deckel habe ich diesmal wieder kindlich gestaltet. Also kamen hier Dino, Gras & Blümchen zum Einsatz. Der eigentliche Clou ist jedoch der kleine Hebel, den ich an eine Ecke des Deckelauflegers angebracht habe: damit lässt sich die gesamte Deko auf dem Deckel zur Seite schieben und der Schlitz zum einwerfen des Geldes wird sichtbar, so ist die Box nicht gleich als Spardose erkennbar. Raffiniert, oder?

Babys 1. Spardose

Wenn du jetzt vollkommen ratlos bist, dann schau mir doch bei der Herstellung der Spardose über die Schulter:

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Anleitung: Doppelbox

Anleitung DoppelboxHach, was entdeckt man nicht alles im großen weiten Internet 🙂 Ich habe eine Vorlage für eine Verpackung gefunden, allerdings ohne Maße. Ich fand sie so interessant (und habe dabei auch gleich mal an die liebe Svenja gedacht, die ihr MS-Falzbrett damit mal so richtig beanspruchen kann), dass ich sie gleich mal probiert habe, also fix die Maße ausgerechnet und los gebastelt. Entstanden ist diese coole Doppelbox:

Anleitung Doppelbox

Ich stehe ja sonst nicht so auf Verpackungen, aber die Box finde ich wirklich süß, weil man hier z.B. etwas zum basteln und/ oder auch Süßes hinein packen kann und auch die Deko sich in Grenzen hält. Kurzum: sie ist schnell gemacht und das mag ich 🙂 Selbst “duftige” Sachen zusammen mit Schokolade sind kein Problem, da es ja eine Trennwand gibt und so der Geruch isoliert bleibt.

Anleitung Doppelbox

In diese Box passen z.B. Glossy Accents und Stickles, nur, damit man mal eine Vorstellung von der Größe hat… es gehen natürlich auch Bänder, Charms und alles, was irgendwie 2 x 3 Inch groß ist, hinein. Und wenn man nicht ganz unbegabt ist, kann man die Box auch in verschiedenen Größen fertigen.

Anleitung Doppelbox

Möchtest du wissen, wie man dieses Teil herstellt? Dann schau dir einfach mein kleines Tutorial an, viel Spaß dabei! Die Schnittanleitung mit Falzmaßen findest du im obigen PDF zum Download. (Da passt dann auch der Deckel perfekt.)

Allen meinen Lesern wünsche ich ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise der Familie und besinnliche Feiertage. Bis bald, herzliche Grüße aus dem Papiertraumland.

Geschenktasche

Zum 18. Geburtstag und gleichzeitig zum bestandenen Abitur sollte ich mir eine Verpackung für ein paar Gutscheine ausdenken und gestalten. Nachdem ich mich dann bei Pinterest & Co inspirieren ließ, habe ich mich für eine Geschenktasche mit einer Karte und passender Box entschieden:

Papiertasche Geschenk

Die Tasche habe ich – leicht abgewandelt – nach einer Anleitung von HIER gemacht, das geht total einfach und ist relativ schnell erledigt. Am meisten halten die künstlichen Nähte auf 🙂 Oben und unten habe ich jeweils eine gestanzte Bordüre (Fiskars und Martha Stewart) angebracht, sie soll das Leder bzw. den Saum der Tasche darstellen und mit dem Cardstock von SU “Savanne” sieht das Ganze dann auch ziemlich gut aus, finde ich 🙂 Die Tragegriffe habe ich mit jeweils einem schönen großen Schmetterlings-Brad befestigt.

Papiertasche Henkel Brads

An der Tasche hängt dann auch noch ein kleiner Umschlag, in den man entweder einen kleinen Schein oder Gruß stecken kann. Der Umschlag ist ganz einfach zu öffnen, Eyelet und Bändchen sind nur an der Verschlusslasche angebracht.

Verpackung-Tasche-aus-Papier

In der Tasche befindet sich eine Box, in der wiederum die Karte mit dem Gutscheinfach liegt. Da ich den 18. Geburtstag in den Vordergrund rücken wollte, habe ich die Außenseite mit der 18 und dem Namen des Geburtstagskindes versehen.

Verpackung-Tasche-Box-mit-karteDie Karte selbst ist mal wieder etwas üppiger ausgefallen, mit gedrehten Rosen, filigranen Blättern von Marianne Design, Bändchen und ein paar Raindrops und natürlich der Zahl 18. Der Name des Geburtstagskindes steht quasi als Hauptmotiv auf dem schönen Schildchen von Memory Box, die Buchstaben sind mal wieder von Whiff of Joy. Im Innenteil auf der Gutscheintasche steht dann noch “Abi 2016”, so wurde der Kompromiss aus Geburtstagskarte und Glückwünschen zum Abi hoffentlich gut umgesetzt..

Karte-zum-18-Geburtstag

Karte-zum-18-Geburtstag-Gutschein

Insgesamt gefällt mir das Täschchen mit Karte und Box ganz gut, ich habe es extra ein wenig größer gemacht, damit auch noch ein paar Pralinen hinein passen. Ich bin gespannt, ob es der Auftraggeberin gefällt und erst recht: dem Geburtstagskind 🙂

Karte-zum-18-Geburtstag-mit-Box

Karte-zum-18-Geburtstag-Raindrops

So, nun verabschiede ich mich – bis zum nächsten Post, der hoffentlich bald erscheinen wird (die Muse will sich davonschleichen) – viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Ich schenke dir ein Haus

Anleitung für ein Haus aus Papier, Origami HausEin Geschenk zum Umzug/ zum Einzug oder einfach nur zur Renovierung ist nicht einfach zu finden, daher ist mir vor langer Zeit die Idee gekommen, ein Haus aus Papier zu entwickeln. Noch heute bin ich ziemlich stolz drauf, vor allem: dass ich es tatsächlich hinbekommen habe, das Ganze auch umzusetzen 🙂 So oder noch schöner könnte ein Haus aussehen:

Geschenk zum neuen Haus, Geschenk Einzug

Geschenkidee Haus

Die Gestaltung hier im Beispiel ist eher auf die Schnelle und nur zu Demozwecken entstanden, für das richtige Geschenk kann man sich natürlich noch viel besser und detaillierter austoben. Das Haus selbst ist 7 x 7 cm groß und beherbergt unter der Fassade noch eine Box, in die man einen Gutschein, etwas zum naschen oder was auch immer hineintun kann. Cool, oder?

Geschenk zu neuen Haus, Geschenk zum Einzug

Wenn du nun wissen möchtest, wie man so ein Haus “baut”, dann schau dir doch mein Tutorial an, viel Spaß dabei. Die Maße findest du wie immer in obigem pdf.

Das war es für heute, ich schicke dir viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Explosionsbox zum 40.

Ich weiß gar nicht, wie lange die Box schon auf meiner To-Do-Liste steht, wahrscheinlich schon Jahre. Jetzt gab es endlich mal einen Anlass, sie auch tatsächlich zu werkeln und das ist dabei herausgekommen:

Explosion Box

Also das ist ja wirklich soooo einfach! Für alle, die sich bisher nicht getraut haben oder den Aufwand gescheut haben: macht es! Es ist wirklich nicht schwer und so eine Box sieht echt mega hübsch aus, finde ich. Das Grundgerüst besteht aus Cardstock (Bazzill “Natural”), das Designpapier ist von Echo Park und heißt “Sweet Day”. Schön und duftig ist es, finde ich. Auf dem Deckel habe ich auf einem mit 3D-Pads aufgeklebten Kreis ein paar Blümchen und filigrane Blätter drapiert. Die Zahl wurde auf einen Streifen Papier geklebt, den ich unter dem Kreis befestigt habe. Der Name wurde wieder mit dem Alphabet von Whiff of Joy ausgestanzt.

Explosionsbox

Nimmt man den Deckel ab, fallen alle Seiten herunter und eine weitere Box in 3 x 3 Inch kommt zum Vorschein. Auch hier wurde ein Wellenkreis mit Blümchen darauf abgebracht. In die Box kann man dann noch etwas Süßes, einen Gutschein oder was auch immer packen.

Explosionsbox offen

Die Seitenteile habe ich zwar als Taschen gestaltet, aber dadurch, dass ich die Box aufgeklebt habe, kann man sie eigentlich gar nicht nutzen. Also: nächstes Mal bitte vorher das Gehirn einschalten 🙂 Somit habe ich die neuen filigranen Kreise von Marianne Design (CR1201) ausgestanzt und zwei Seiten mit einem Spruch versehen. Die anderen beiden sind noch nicht fest, hier sollen ein paar Glückwünsche handschriftlich niedergeschrieben werden.

Explosionsbox-box-innen

Mir gefällt die Box trotz des kleinen Fehlers sehr gut und ich weiß bereits, dass der Auftraggeber sie auch mag 🙂 Das ist das Wichtigste.

Exploding Box

Für heute verabschiede ich mich und schicke dir viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Notizbuch oder Maskenaufbewahrung

Notizbuch pimpen Stempel maskierung MaskenaufbewahrungDie liebe Mona von Mona´s Kreativwerkstatt rief bei YouTube zu einem Contest auf. Vorgabe war: alles kann gestaltet werden – also Karten, Alben, Mixed Media, aber es muss etwas mit Gorjuss drauf oder drin sein. In meinem jugendlichen Leichtsinn hab ich sofort gedacht: “super, da melde ich mich gleich mal” – dann kam jedoch bald schon die Frage auf: was mache ich??? Eine “langweilige Karte” sollte es nicht sein, andererseits ist zuuuu aufwändig jetzt auch nicht meins, zumal ich bisher nur einen Stempel von der Süßen hatte. Gestern fiel es mir dann im Tedi ganz spontan ein: ein kleines Büchlein für Stempelmasken!! Na klar, ich hab sofort getüftelt und herausgekommen ist:

Stempel maskieren Album

Dieses kleine Büchlein ist ganz fix gemacht und dabei noch praktisch. Wie oft geht es einem so, dass man mal eben schnell eine Maske für eine Szene ausschneidet und sie anschließend wegwirft, weil man gar keine Aufbewahrung dafür hat?? Na klar, es gibt auch richtig aufwändige Bücher für Stempelmasken, die nach Hersteller und Pi-Pa-Po sortiert sind, aber für die meisten Zwecke reicht doch was einfaches, wann stempelt man wirklich mal Szenen?

Album für Stempelmasken

Mein Büchlein besteht nur aus einem Stück Cardstock und etwas Designpapier, mehr braucht man nicht. Gut also für die Resteverwertung 🙂 Der Notizblock ist ein Sticky-Post-Block in etwas größerem Format, ca 10×15 cm. Auf der rechten Seite ist noch Platz zum personalisieren und in der Tasche links steckt ein Tütchen, in das man die Masken stecken kann. Man muss es nicht verwenden, kann es aber. So, genug geredet. Die Anleitung findest du wieder im beiliegendem PDF. Vielleicht magst du es nachbasteln? Ich würde mich freuen, auch bei dir so ein kleines Buch zu sehen.

Stempel-maskieren-spruch

Die Entstehung des Albums zeige ich dir hier in einem kleinen Video “from Start to Finish” 🙂 Viel Spaß beim anschauen.

Herzliche Grüße aus dem Papiertraumland.

Verpackung für den Lindt Osterhasen

Verpackung Osterhase LindtNein, du bist hier nicht falsch, ich fand nur, dass der Blog ein frühlingsfrisches Outfit brauchte. 🙂 Irgendwie bin ich trotz ausprobieren gefühlter 1328 Themes noch immer nicht zu 100% zufrieden, mir ist der Blog noch nicht “straight” genug. Aber vielleicht findet sich noch ein Template, was mir gefällt. Du wirst es dann schon sehen 🙂 Nun aber zum heutigen Thema:

Ein Kollege bat mich, ein paar Lindt Osterhasen als kleines Dankeschön zu verpacken. Nun sind ja Verpackungen überhaupt nicht so meins, also hab ich Mr. Google gefragt. Der zeigte mir aber nur komische Gebilde für die Minihasen oder etwas, was zu aufwändig war. Auch diverse Versuche mit dem EPB schlugen fehl, da der Hase einfach zu große Ohren hat 🙂 Deshalb habe ich mir selbst ein Körbchen ausgetüftelt und hier ist es nun in sechsfacher Ausführung:

Schnelle Verpackung Lindt Osterhase

Die Taschen sind ganz einfach zu machen, ein paar Falzlinien ziehen kann schließlich jeder 🙂 Danach noch ein wenig einschneiden, kleben und man ist schon so gut wie fertig. Ich habe weniger als eine Stunde für alle Teile gebraucht und wenn man gleich gemustertes Papier benutzt (ich habe einen recht schönen Block im TEDI bekommen), kann man sich auch eine große Dekoration sparen, ein Schleifchen und ein Spruch genügen voll und ganz.

Schnelle Verpackung

Möchtest du eine Anleitung haben? Aber gerne doch, ich habe gleich mal die Kamera mitlaufen lassen, viel Spaß beim anschauen:

Die Maße mit den Falzmarken findest du in beiliegendem PDF, viel Spaß beim nachbasteln! Ich verabschiede mich und schicke dir viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Shadowbox “Blick ins Wohnzimmer”

Wie das immer so ist, hatte ich eigentlich eine ganz andere Gestaltung für meine neueste Kreation im Kopf 🙂 Aber irgendwie lief es gerade so schön und ich entschied mich dafür, aus diversen Papierresten eine Art Zimmer zu gestalten.

Shadowbox-wohnzimmer-front

Ein Blick ins geliebte Heim :-)

Die Shadowbox habe ich nach meinem Workshop gefertigt und anschließend die Seiten und den Mittelteil mit Restpapieren von BoBunny “Serenity” beklebt. Als ich die hübsche Lampe auf einem anderen Reststück sah, entstand die Idee für das Wohnzimmer.

Shadowbox-Wohnzimmer

…und nochmals ein Blick von der Seite / 3D-Effekt.

Aus kleinen Streifen Designpapier habe ich zwei Regale gefaltet und diese an die Wand geklebt. Ein kleines Stück grünes Papier mit schwarzer Mattung soll ein Bild im Rahmen darstellen. Den kleinen Pokal habe ich aus dem Schlüssel der Movers & Shapers “Mini Lock & Key” zurechtgeschnitten. Den Schlüssel hab ich jetzt mal daneben gelegt:

Shadowbox Karte

Aus dem Schlüssel lässt sich prima eine Deko machen.

Auf dem unteren Regal habe ich eine Bücherreihe aus einem Rest Designpapier und daneben aus einer Movers & Shapers “Apothecary Bottles” eine Vase zugeschnitten. Alle Teile wurden mit 3D-Klebepads aufgebracht, damit ein räumlicher Effekt entsteht.

shadowbox card

Designpapier als Bücherreihe und Apothecary Bottle als Vase.

Beim unteren Rand habe ich erst überlegt, was ich da machen könnte – dann entschied ich mich dafür, den Zaun (Sizzix “On the fence”) – quasi als Grundstücksgrenze – anzubringen. Eine kleine Gießkanne (silber embosst) mit ein paar Blumen, etwas Rasen sowie ein kleiner Hund sollen den Eindruck der häuslichen Idylle unterstützen.

Shadowbox-livingroom

Der Hund bewacht das traute Heim.

Watering Can on shadowbox

Die Gießkanne: gezeichnet, ausgeschnitten und silber embosst.

Die Krone hängt als Haussegen oben drüber und links + rechts habe ich eine Art Mauerwerk angedeutet.

shadowbox card livingroom

Das angedeutete Mauerwerk.

Ich finde die Shadowbox eigentlich recht gut – mir fällt zwar spontan gar nicht ein, an wen ich sie verschenken könnte… vielleicht zum Umzug? Renovierung? Egal, das wird schon… 🙂

Für heute verabschiede ich mich und schicke dir viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Anleitung Shadow Box

Als ich die Shadow-Boxen auf der Kreativwelt bei LaBlanche gesehen hatte, musste ich sie einfach nachbauen. Leider fehlte mir ein einfaches Tutorial. Es gibt ja viele Anleitungen für diese Boxen, die meisten sind jedoch zu kompliziert oder eine Holzvariante. Ich habe gesucht und gesucht, mir selbst den Kopf zerbrochen und bin schließlich doch fündig geworden – ein kleines Video auf YouTube gab mir den richtigen Wink. Da ich nicht weiß, ob ich es jemals wiederfinde, habe ich selbst eine Anleitung erstellt und direkt ein Video dazu gemacht, welches ich heute gerne mit dir teilen möchte.

Shadow-Boxen sind einfach genial. Nach meiner heutigen Anleitung sind sie ganz einfach herzustellen und bei der Dekoration hat man vollkommen freie Hand. Man kann wunderbare Szenen abbilden oder alles ganz schlicht lassen oder sogar die Box vorne mit einer Folie abdecken und sie innen befüllen – da sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Ich habe mich entschieden, eine Advents Shadow-Box zu gestalten und das ist dabei herausgekommen:

Anleitung Shadow Box

Bei der Gestaltung habe mich richtig ausgetobt: Das kleine Auto von Hero Arts habe ich mehrfach abgestempelt und dann die einzelnen Teile mittels Paper-Piecing zusammen gesetzt. Eine “Schneelandschaft”, die Thinlits “Woodland” von Tim Holz, ein Haus von Magnolia und Handschuhe von StampinUp bilden das Grundgerüst. Perlen, ein kleines Rentier von Rossmann und der Schriftzug “Advent” aus meinem geliebten Alphabet von Alice im Wunderland sind kleine Akzente, die die Karte meiner Meinung nach “rund” machen.

Shadowbox Tutorial

Das Bäumchen von Marianne Design wird von den schönen Crealies-Schneeflocken gehalten, welche ich mit meinem Ballpen ein wenig in Form gebracht habe.

Schneeflocken von Crealies

Viel mehr gibt es eigentlich nicht zu schreiben. Hast du auch schon mal so eine Box gemacht? Welche Gestaltung fällt dir spontan ein? Ich bin gespannt auf deine Antwort und natürlich auch auf deine Meinung, ob dir mein heutiges Werk gefällt.

Nun verabschiede ich mich und schicke dir viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Kleine Verpackungen

Mein armer Paketbote muss ordentlich schuften… Da ich immer erst ziemlich spät von der Arbeit nach Hause komme, bestelle ich öfter mal mit Prime-Eveningexpress. Da habe ich mir gedacht, gebe ich meinem Paketboten (und vielleicht auch dem Postboten und dem Pizzaservice) mal ein kleines Dankeschön:

verzierte Tüten

Kleine Tüten – in 5 Minuten gemacht.

Die kleinen Tüten habe ich dank unserer lieben Ina über das Stempelhühnerforum bestellen können. Für solche Gelegenheiten sind sie einfach ideal. Gefüllt mit Lindt Schokokugeln oder Schokobons sollen sie wenigstens eine kleine Freude in der stressigen Zeit machen.

verzierte-Tueten-Bodenbeutel

Ein kleines Dankeschön.

Die Tüten habe ich im SU-Stil verziert – ein kleines Spitzendeckchen, ein Wimpel aus Designpapier und eine Schleife, die von einer Klammer gehalten wird. Fertig! Das ist so einfach und wirkt richtig gut. Man muss das ganze auch nicht auseinander reißen, denn das Deckchen und der Wimpel sind nur auf der Rückseite befestigt, so kommt man ohne zerstörerische Kräfte an die Nervennahrung.

Na dann – die Post kann kommen! Viele Grüße aus dem Papiertraumland.