Kleines Klappalbum

Wie bereits im letzten Post angekündigt, folgt heute der dritte (und vorerst letzte) Teil meiner Katzenserie. Diesmal habe ich ein kleines Klappalbum gewerkelt, in das man doch einige Fotos im Format 10 x 15 cm einstecken kann:

Kleines Klappalbum

Die Front wurde als kleine Szene gestaltet, mit der hübschen Bäumchen-Bienen-Stanze von Echo Park und einer kleinen Katze aus dem Collection Pack “Meow” von Echo Park. Süß, wie das Kätzchen auf die Biene schaut, findest du nicht? 😉 Auf dem Verschluss ist Platz für den Namen des Kätzchens, der dann noch hübsch angebracht werden kann.

Kleines Klappalbum ohne Bindung

Im Innenteil befinden sich zweiKlappen, die mit einem Magneten verschließbar sind. In jedes Fach können mindestens zwei Fotos eingesteckt werden. Kleine Teile zum dekorieren gehören natürlich auch zu diesem Album dazu, hier habe ich sie jedoch nicht fotografiert.

Klappalbum Katze

Auf der Rückseite befindet sich dann noch eine Lasche, hier kann ebenfalls ein Foto eingesteckt werden. Finde ich sehr praktisch und der Platz wird optimal genutzt.

Klappalbum - Rückseite

Das kurze Video kannst du dir gern anschauen, viel Spaß dabei.

Ich verabschiede mich für heute und schicke dir viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Meow!

Das Katzenalbum konntest du bereits im letzten Post betrachten, heute zeige ich dir, was ich aus einem Teil des restlichen Papiers gezaubert habe:

Geschenkset Katzenfreund

Auf der Karte habe ich versucht, eine kleine Szene zu gestalten, dazu habe ich ein Kätzchen aus dem Collection Pack “Meow”ausgeschnitten und zusammen mit einem Vogelkäfig aus Holz (Tedi) auf der Karte angebracht. Ich finde das ganz süß und Katze und Vogel – das passt doch gut zusammen 🙂

Katzen-Kärtchen

Den unteren Teil habe ich komplett mit Wimpeln dekoriert, die Bordüre wurde mit einem  Schleifchen versehen und als Spruch dient “Hello Adventure”, was sozusagen für den Beginn mit einem neuen Mitbewohner steht. Auch der Innenteil ist bereits fertig.

Echo-Park-Meow-innen

Die passende Box wurde aus Kraftpapier gefertigt, auf der Bordüre kann der Name des Kätzchens angebracht werden. Ansonsten habe ich mich an den Stil der Karte angelehnt und auch hier ein Katzenmotiv verarbeitet.

Karte mit Box

Verschlossen wird die Box mit einem Bändchen, was an der Seite zu einer Schleife gebunden wird.

Echo Park Meow

Ich hoffe, dir gefällt das Set genauso wie mir, im nächsten Post zeige ich dir dann noch ein drittes Werk mit dem Rest des tollen Papiers. Ich verabschiede mich für heute und wünsche dir noch einen schönen Tag!

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

C ist for Cat

Mir war mal wieder nach einem Mini Album zumute, diesmal habe ich eins für Katzenliebhaber gemacht. Verwendet habe ich dafür das tolle Papier “Meow” von Echo Park, die Motive sind einfach zu süß:

Fotoalbum Katze

Das Cover des Albums ist aus 2mm Graupappe gearbeitet und mit einem Stickermotiv aus dem Collection Pack sowie etwas Bling-Bling verziert worden. Auf der unteren Bordüre kann der Name der Katze angebracht werden.

Mini Album innen gestalten

Der Innenteil ist so ziemlich auf allen Seiten identisch, hier wurden noch kleine TAGs in die Taschen gesteckt, auf denen Platz für ein paar Beschriftungen ist. Die Fotomatten zwischen den Seiten habe ich mit dem Envelope Punch Board gemacht und einseitig mit unifarbenem Papier beklebt. Das Album fasst Fotos der Größen 10 x 15 und 9 x 13 cm.

Mini Album Echo Park "Meow"

Wie immer gibt es im vorderen Teil einen kleinen Umschlag mit Stickern und Schildchen, die in das Album geklebt werden können und im hinteren Teil kann man einige Fotos hinter die senkrechte Lasche stecken.

Fotoalbum Katze

Das Album kannst du auch in einem kurzem Video betrachten, viel Spaß dabei. Für heute war es das, ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Für Emma zum 18. Geburtstag

Ein Geschenkset bestehend aus Tasche und Karte wurde gewünscht, dabei sollte die Tasche so groß wie möglich ausfallen:

Geschenkset zum 18. Geburtstag aus Papier

Die Tasche ist letztendlich eher hoch als breit geworden, bedingt durch die limitierte Breite der Papiere. Diese sind übrigens von Pion Design und wunderschön, wie ich finde. Die Absetzungen mit Nähten und die Henkel sind aus Kraftkarton gefertigt, die Kanten wurden mit DistressInk “Walnut Stain” gewischt. Auch hier baumelt wieder ein kleiner Umschlag für etwas Geld oder einen Gutschein an der Tasche, das wirkt niedlich und ist gleichzeitig praktisch. Verschlossen wird der Umschlag mit einem Drehverschluss.

Kleiner Umschlag für Geld

Die Henkel und den Boden habe ich diesmal verstärkt, da doch einiges hineingepackt werden soll und Unglücke kann man da wirklich nicht gebrauchen. Deshalb habe ich die Henkel zunächst mit Tacky Tape befestigt und anschließend noch mit je einem Brad fixiert, das sollte auf jeden Fall halten.

Geschenktasche aus Papier

Die Karte ist wieder ähnlich der aus dem ersten Geschenkset, ebenfalls aus Kraftpapier und mit dem gleichen Designpapier wie das der Tasche gestaltet. Mit gedrehten Rosen, dem Namen des Geburtstagskindes und natürlich einigen kleinen Details kommt eine verspielte, nicht zu strenge Karte heraus, genau richtig für ein Mädchen zum 18. 🙂

Detailbild Karte handgemacht

Im Innenteil findet sich neben der Deko auch wieder ein Kärtchen zum beschriften, welches in die Bordüre gesteckt und ggf. ausgetauscht werden kann.

zum 18. Geburtstag

So, nun bleibt nur zu hoffen, dass die Auftraggeberin mit Tasche und Karte zufrieden ist, schauen wir mal. 🙂 Ich nehme mit meinem Geschenkset an Irishteddys Challenge teil, dort heißt es diesen Monat “Geschickt eingefädelt”. Für heute war es das wieder, ich wünsche dir einen schönen Tag!

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Anleitung Double Pocket Card

Heute zeige ich dir eine gaaaanz einfache Karte, die du wahrscheinlich schon längst kennst und in hunderten Variationen gesehen hast, aber ich wollte sie schon immer mal machen und jetzt kann ich sie endlich von meiner To-Do-Liste streichen. Das ist sie (im Übrigen eine von ca. 50 Stück):

Double Pocket Card

Ich habe das wunderschöne Papier von Pion Design verwendet, es lässt sich prima falzen und sieht auch noch sehr schick aus. Verziert habe ich die Taschen mit einer Bordüre aus kraftfarbenem Cardstock, außerdem wurden alle Kanten mit Distress Ink “Vintage Photo” gewischt.

Double Pocket Card

In einer Tasche steckt ein TAG, welches ich – nach Auftragsvorgabe – mit einer Lokomotive bestempelt habe, in die andere Tasche kommt später noch ein Gutschein hinein.

Double Pocket Card

Kaum zu glauben, dass ich wirklich Jahre dafür gebraucht habe, diese Karte zu machen, dabei ist es wirklich sooo einfach! Aus diesem Grund habe ich direkt mal ein kleines Tutorial gefilmt, du wirst sehen, das geht ratz-fatz! 🙂

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Mini Album “Praktisch verschlossen”

Hach, ich war gerade so schön dabei und der Rest des Eidechsenpapiers wollte verarbeitet werden, also habe ich mit Graupappe und dem wunderschönen Designpapier von My Minds Eye “On The Sunny Side” hantiert und gleich noch ein Album für ein Mädchen gemacht:

Mini Album Mädchen

Der Verschluss ist diesmal ziemlich raffiniert (naja, eigentlich gar nicht), man nimmt einfach die Leiste ab und schon ist das Album offen. Man könnte also sagen, das Album wird “praktisch verschlossen”. 🙂  Eindeutiger Vorteil: die üppige Deko bleibt verschont und das Album liegt schön flach. Ansonsten findet sich noch ein kleiner Fotorahmen auf der Front, das Bild kann man hinter dem Herz befestigen.

Magnetverschluss Mini Album

Hier habe ich wieder meine neuen Blätterstanzen von Sizzix “Olivia” verwendet, hach, die sind sooo toll! Dazu habe ich neue Blümchen auf den ausgestanzten Magnoliablüten drapiert. Den Bereich auf der rechten Seite lasse ich frei, hier kann noch ein Name oder ein Spruch angebracht werden.

Fotoalbum für ein Mädchen

Nach dem aufklappen findet man auf der rechten Seite wieder ein paar Laschen, in denen kleine Klappkarten stecken, darauf kann noch etwas notiert werden oder man lässt es einfach so.

Fotoalbum für ein Mädchen

In der Mitte habe ich ein Wasserfall-Album für 10 x 15 cm Fotos angebracht, welches mit einem Magnetverschluss zusammengehalten wird und das man zur Seite klappen kann. Darunter befindet sich eine Tasche für Fotos, in der wieder eine große Karte steckt, worauf man den Handabdruck der kleinen Dame verewigen kann.

Handabdruck Kind

Links unter der Klappe, die ebenfalls magnetisch verschlossen wird, befinden sich Taschen im Wasserfallstil für Fotos im Format 9 x 13 cm. Auf Front und Rücken können noch weitere Fotos oder auch Notizen untergebracht werden, was ich ziemlich praktisch finde.

My Minds Eye On the sunny side

Tja, das war es eigentlich schon. Falls du das Album “in echt” sehen möchtest, schau dir einfach das kurze Video an, viel Spaß! 🙂

Herzliche Grüße aus dem Papiertraumland.

Babys 1. Spardose

Anleitung SpardoseHeute habe ich mal wieder eine Spardose gemacht. Ich habe so ein Teil mal bei “Floral Frame” gesehen, allerdings hatte sie keine Anleitung dazu gepostet und auch den Clou des Geldeinwerfens habe ich mir noch dazugedacht. Das Prinzip ist total einfach und nachmachen kannst du sie in allen möglichen Höhen und Breiten, ist gar nicht schwer! Ich habe die PDF-Anleitung für eine hohe, schmale Spardose gemacht, variieren kannst du hoffentlich selbst. So, nun aber zu meinem heutigen Exemplar:

Babys 1. Spardose

Als Grundgerüst dient der Cardstock von American Crafts und beim Designpapier habe ich mich für das schöne Paperpad von Authentique “Precious” entschieden. Alle Kanten wurden mit Archival Ink “Potting Soil” gewischt. Flugs wurden alle Seiten zusammengebaut und schon steht das Teil auf der mit Designpapier bezogenen Pappunterlage, auf die ich – zur Kaschierung & Verzierung der Seiten – noch das hübsche Bommelband angebracht habe.

Babys 1. Spardose

Den Deckel habe ich diesmal wieder kindlich gestaltet. Also kamen hier Dino, Gras & Blümchen zum Einsatz. Der eigentliche Clou ist jedoch der kleine Hebel, den ich an eine Ecke des Deckelauflegers angebracht habe: damit lässt sich die gesamte Deko auf dem Deckel zur Seite schieben und der Schlitz zum einwerfen des Geldes wird sichtbar, so ist die Box nicht gleich als Spardose erkennbar. Raffiniert, oder?

Babys 1. Spardose

Wenn du jetzt vollkommen ratlos bist, dann schau mir doch bei der Herstellung der Spardose über die Schulter:

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Anleitung: Doppelbox

Anleitung DoppelboxHach, was entdeckt man nicht alles im großen weiten Internet 🙂 Ich habe eine Vorlage für eine Verpackung gefunden, allerdings ohne Maße. Ich fand sie so interessant (und habe dabei auch gleich mal an die liebe Svenja gedacht, die ihr MS-Falzbrett damit mal so richtig beanspruchen kann), dass ich sie gleich mal probiert habe, also fix die Maße ausgerechnet und los gebastelt. Entstanden ist diese coole Doppelbox:

Anleitung Doppelbox

Ich stehe ja sonst nicht so auf Verpackungen, aber die Box finde ich wirklich süß, weil man hier z.B. etwas zum basteln und/ oder auch Süßes hinein packen kann und auch die Deko sich in Grenzen hält. Kurzum: sie ist schnell gemacht und das mag ich 🙂 Selbst “duftige” Sachen zusammen mit Schokolade sind kein Problem, da es ja eine Trennwand gibt und so der Geruch isoliert bleibt.

Anleitung Doppelbox

In diese Box passen z.B. Glossy Accents und Stickles, nur, damit man mal eine Vorstellung von der Größe hat… es gehen natürlich auch Bänder, Charms und alles, was irgendwie 2 x 3 Inch groß ist, hinein. Und wenn man nicht ganz unbegabt ist, kann man die Box auch in verschiedenen Größen fertigen.

Anleitung Doppelbox

Möchtest du wissen, wie man dieses Teil herstellt? Dann schau dir einfach mein kleines Tutorial an, viel Spaß dabei! Die Schnittanleitung mit Falzmaßen findest du im obigen PDF zum Download. (Da passt dann auch der Deckel perfekt.)

Allen meinen Lesern wünsche ich ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise der Familie und besinnliche Feiertage. Bis bald, herzliche Grüße aus dem Papiertraumland.

Leporello “Remember”

Schon lange wollte ich mal ein Leporello machen und nun habe ich es endlich getan 🙂 Schwer ist das ja nun gar nicht, ein paar Streifen Papier werden aneinander geklebt und – wenn möglich – mit einer Lasche verschlossen. Dies ist mein Exemplar:

Leporello "Remember"

Ich habe das Leporello etwas anders hergestellt, das heißt, ich weiß nicht, ob das so üblich ist. Ich habe meine Papiere gefalzt und sie mit einzelnen Papierstreifen aneinander geklebt. Manchmal sieht man im Netz, dass die Seiten vollflächig verklebt werden, aber das ist mir ehrlich gesagt zu verschwenderisch. 🙂

Leporello "Remember"

Im Innenteil hab ich mich dann doch noch ein ganz klein wenig ausgetobt und eine Lasche angebracht, die zwei aufklappbare Seiten hält. So ist es nicht nur stupides auf- und zuklappen. Es passen übrigens ca. 12 Fotos in 9×13 cm hinein, bei Bedarf natürlich auch mehr.

Leporello "Remember"

Ich bin ein Fan davon, in solchen Alben nichts kleben zu müssen, daher habe ich alle Seiten mit Laschen versehen, unter die man dann das jeweilige Foto stecken kann. Im vorderen Teil habe ich in einer kleinen Tasche ein paar Beschriftungsschildchen untergebracht, die nach gusto eingeklebt werden können.

Leporello "Remember"

Das Cover ging mir diesmal recht leicht von der Hand, da ich die Idee dazu schon im Kopf hatte. Die Kamera ist selbst gemacht und der Schriftzug “Remember” ist von Technique Tuesday, ich finde die Stanze genial, da die passende Mattung gleich dabei ist. Der Filmstreifen ist von Marianne Design und macht sich hier total gut, finde ich 🙂

Hab einen schönen Nikolaustag! Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Gutscheinkarte Criss-Cross

Ich hab mir gedacht, ich mache mal eine portofreundliche Weihnachts-Gutscheinkarte für jemanden, der nicht genau weiß, was er schenken soll:
Gutscheinkarte zu Weihnachten

Hier habe ich mal eine Mini Criss-Cross-Karte auf eine Karte gepackt, das ist mir neulich abends im Bett eingefallen und ich fand die Idee ganz gut, zum Glück hab ich sie gleich aufgeschrieben. In der Criss-Cross-Karte steckt ein TAG, auf dessen Rückseite eine Gutscheinkarte im Scheckkarten-Format oder auch einfach nur Geld eingesteckt werden kann. Der neue Stempel von Gummiapan macht sich doch gut darauf, oder? 🙂

Gutscheinkarte Weihnachten

Ebenfalls neu ist die “Gutschein” Stanze von Gummiapan, natürlich wurde sie auch gleich mal eingeweiht und mit “Schatten” aufgeklebt, also das gleiche Stanzteil in dunkel drunter gesetzt – das gaukelt Dimension vor, wo gar keine ist 🙂

"Gutschein" Gummiapan

Im Innenteil habe ich wieder eine Ecke zum einstecken des Einlegers angebracht. Zum Schluss kamen noch die Schneeflocke von Martha Stewart mit einer kleinen Mini-Poinsettia sowie ein paar Perlen auf die Karte. Fertig!

Gutscheinkarte Weihnachten

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.