FAQs

Hier findest du die Antworten auf häufig gestellte Fragen. Deine Frage ist nicht dabei? Schreib mir!

Allgemeines

Wie bist du zu diesem Hobby gekommen?

Alles begann mit der Geburt meiner Nichte im Jahr 2010. Ich hatte vor, eine selbstgemachte Glückwunschkarte zu schenken und ließ mich von der Bildersuche bei Google inspirieren. Als ich dort die hübsch colorierten und reichlich verzierten Magnolia-Karten sah, war es sofort um mich geschehen. Ich musste wissen, was das für Motive waren und woher man sie bekommt. Am Anfang dachte ich, das wären Sticker oder ähnliches – aber nach und nach eröffnete sich mir eine riesige Welt und ich sog alle Informationen gierig auf, las stundenlang in Foren und lernte die Welt der Stempel und Stempelkissen kennen. Ja, ich konnte nun genau das machen, was ich schon immer wollte: Malen (colorieren) ohne zeichnen zu können. Was für eine Freude!

Die ganze Deko interessierte mich zunächst nicht, bis ich die Möglichkeiten der Stanzen entdeckte und mir daraufhin eine BigShot zulegte, die ich heute noch als einzige Maschine besitze. Ja, so schnell kann es gehen, man infiziert sich mit einem Virus, das man vermutlich nie wieder los wird. 🙂

Wie lange brauchst du für eine Coloration?

Im Schnitte würde ich sagen 1 – 2 Stunden, das kommt ganz auf das Motiv an. Ich habe aber auch schon 3 oder 4 Stunden dran gesessen, das war dann aber eine ziemlich umfangreiche Szene.

Wie lange brauchst du für eine Karte?

Das ist sehr unterschiedlich. Manchmal geht es ratz-fatz, manchmal zieht sich ein Projekt über mehrere Tage hin. Generell würde ich sagen, es dauert 3 – 4 Stunden, bis eine niedliche, aufwendigere Karte fertig ist.

Basteltechniken

Welche Bindung verwendest du für deine Mini Alben?

Ich verwende fast immer die „Teebeutelbuchbindung´“, in Scrapperkreisen heißt sie – glaube ich – Stack the Deck. Dabei werden einfach drei Lagen gefalzte Bindungslaschen übereinander gelegt und verbunden. Einfacher geht es nicht und da die Bindungslaschen nicht doppelseitig sind wie bei der „Hidden Hinge Bindung“, lassen sich die Seiten prima umblättern.

Bastelmaterialien

Welche Stifte bzw. Farben benutzt du?

Das ist leicht beantwortet. Ich liebe die Prismacolors, weil sie eine so weiche Mine haben und die Farbpalette eher gedeckt ist. Ich benutze aber auch gern die Polychromos, einfach als Ergänzung. Empfehlen kann ich auch wärmstens die Pablos von Caran D´Ache, sie liegen härtemäßig genau zwischen Polychromos und Prismacolor und haben wiederum ganz tolle, leuchtende Farben, die es in den anderen Farbpaletten nicht gibt.


Für Colorationen mit Aquarellfarben nutze ich fast ausschließlich die Farben von Schmincke (Horadam), sie leuchten ganz toll und lassen sich einfach super mischen und verarbeiten. Für kleine Motive oder Mixed Media benutze ich gerne die Derwent Inktense Aquarellstifte. Sie haben eine unglaubliche Leuchtkraft und sind nach dem trocknen wasserfest, somit kann man ganz nette Effekte kreieren.


Marker benutze ich eher selten, ich habe jedoch eine Reihe von ProMarkern und FlexMarkern, die ich für kleinere Sachen gern einsetze. Ich muss sagen, dass sich diese Stifte kaum von Copics unterscheiden. Auch hier gibt es eine riesige Farbpalette und bei den Flexmarkern hat man auch eine superweiche Pinselspitze. Toll finde ich übrigens die separat erhältlichen Spitzen für ProMarker, diese sind wirklich ultrafein und man kommt in die kleinste Ecke damit. Einfach aufstecken und loslegen und wenn man fertig ist, kommt einfach die Kappe drauf, so muss man nicht umständlich hin- und her wechseln. Die feine Spitze ist jederzeit wieder abnehmbar, dann malt man einfach mit dem „normalen“ Stift weiter. Ich muss sagen, für rund 1,60 – 2,00 € pro Stift kann man wirklich nicht meckern.

Was ist Tyvek?

Tyvek ist ein Vliesstoff aus Polyethylen. Es lässt sich fast wie Papier verarbeiten, ist jedoch viel robuster und nahezu unkaputtbar. Es fühlt sich ganz seidig an. Du kennst es bestimmt, es wird ganz oft für reißfeste Umschläge und Schutzanzüge verwendet. Bei Mini Alben sorgt es dafür, dass die Kanten am Rücken deines Albums nicht einreißen, denn durch häufiges öffnen und schließen eines Albums reibt das Papier zwischen Rücken und Seiten ständig an der Pappe. Durch eine Lage Tyvek bleibt der Rücken des Albums schön geschmeidig und es wird vermieden, dass diese Kante irgendwann einreisst.

Papiertraumland-Shop

Kann ich eines deiner Werke kaufen?

Aber sicher! Kontaktiere mich am besten per E-Mail, ich antworte meist innerhalb weniger Stunden.

Hast du einen Shop?

Ja, ich stelle von Zeit zu Zeit einige meiner Werke bei Dawanda (*klick*) ein, dort kannst du sie gern kaufen. Ich überlege noch, ob ich hier einen Shop einbinde, das entscheide ich aber zu einem späteren Zeitpunkt.

Kann ich bei dir eine Arbeit in Auftrag geben?

Ja, natürlich nehme ich auch ganz gerne mal einen Auftrag an. Wichtig dabei ist, genug Vorlaufzeit zu haben (ein Album bis morgen ist knapp, wenn du verstehst 😎 ), also kontaktiere mich am besten auch hier direkt per E-Mail.

Was kostet ein Mini Album?

Das ist wirklich sehr unterschiedlich. Da jedes Album individuell gefertigt wird und mal größer, mal kleiner ist, kommt es auf den Umfang des Albums an. Solltest du auf meinem Blog bereits ein Album gefunden haben, was deinen Wünschen entspricht, so schreibe mir eine kurze E-Mail mit dem Titel oder Datum des Beitrags, dann kann ich dir einen Preis nennen.