Falzbretter

Falzbretter sind Tools, die man wirklich an jedem Basteltag benötigt, sofern man keine Cameo oder den Papierschneider mit Falzwerkzeug oder dergleichen benutzt. Sie sind wirklich total praktisch und deshalb gehören sie zu meinen Lieblingtools. Ich besitze das große und das kleine Falzbrett von Martha Stewart sowie das große ScorPal mit cm-Einteilung und möchte sie heute mal kurz vorstellen.

ScorPal in cm (Metric)

Falzbrett Scor-Pal-metrisch
Das Scor-Pal in cm – schön, aber unpraktisch.

Ich muss zugeben, dass ich das ScorPal eigentlich gar nicht nutze. Das Brett liegt nicht plan auf der Arbeitsfläche – ob das nun ein Produktions- oder Lagerungsfehler oder gar normal ist, kann ich nicht sagen, es lag von Anfang an nicht plan auf, und das regt mich wiederum auf. 🙂 Die Falzrillen sind mir persönlich etwas zu breit und es gibt meiner Meinung nach viel zu wenig Rillen. So muss man manchmal das Papier hin- und herschieben und auch rechnen, wozu ich meistens keine Lust habe, daher versauert es hier und wird wohl demnächst im Flohmarkt zu finden sein. Nichtsdestotrotz ist es für Nutzer, die lieber mit einer Einteilung in cm arbeiten, durchaus interessant.

Falzbrett Scor-Buddy
Bildquelle: joann.com

Es gibt seit geraumer Zeit auch ein Mini Scor Pal ähnlich dem Martha Stewart Mini Score Board, es heißt “Scor-Buddy” und hat nun alle 0,5 cm eine Falzrille. Allerdings lässt sich auf dem kleinen Buddy nur bis 17 cm falzen und auch hier sind “krumme” Maße nicht vorgesehen.

Tja, so ist das mit den Zentimetern, es ist eine Maßeinheit, die – wie soll ich es sagen – einfach unpraktisch ist, daher falze und bastle ich fast alles in Inch. Damit komme ich nun zu meinen persönlichen Lieblingen:

Martha Stewart Scoring Board (groß)

Falzbrett Martha-Stewart-Scoring-Board
Das große Martha Stewart Falzbrett – mein Lieblingsteil.

Das war eine der besten Anschaffungen, die ich jemals getätigt habe. Dieses Falzbrett kommt bei mir immer dann zur Anwendung, wenn ich Verpackungen oder große Teile falzen möchte. Oben ist eine “richtige” Kante, dort kann das Papier oder das zu verpackende Teil wunderbar angelegt werden. Noch dazu hat es eine Klappe, in der man das Falzbein (gerne auch mehrere) oder Notizen oder einen Stift oder sonstwas unterbringen kann. In der Klappe sind verschiedene Maße für Karten, Boxen und Umschläge abgedruckt – praktische Sache!

Das MS Falzbrett hat bei jedem 1/8 Inch Rillen, damit kann nun wirklich jede Art von Karte oder Verpackung gemacht werden, denn Inch-Maße sind sehr praktische Maße. Es gibt keine krummen Millimeter oder sowas, weshalb ich wirklich jedem nur empfehlen kann, in Inch zu arbeiten, das fühlt sich wie genormt an. 🙂

Die Falzlinien sind sowas von knackig und exakt – perfekt! Etwas aufpassen muss man bei dickerem Papier (300g), da kann man schon mal abrutschen, wenn man nicht genug aufdrückt. Weiterhin gibt es unter dem Board einen Einschub, darin befindet sich ein Dreieck, um auch diagonale Linien falzen zu können, z.B. für Umschläge. Auf dem Dreieck sind auch die Papiermaße und dazugehörige Falzmaße aufgedruckt. Benutzt habe ich es zwar noch nie, wer aber gerne Umschläge macht, hat somit alles in einem. Aber: Das Falzbrett ist mit seinen gut 12″ ziemlich groß, daher habe ich mir noch die kleinere Version zugelegt, das

Martha Stewart Mini Scoring Board

Falzbrett Martha-Stewart-mini-Scoring-Board
Das kleine Falzbrett von Martha Stewart – soooo süß!

Das ist wirklich so süß, wie es aussieht. Ich mag dieses kleine Board total gerne, weil ich es ganz fix zur Hand habe und es wenig Platz auf der Arbeitsfläche einnimmt. Am oberen Rand finden wir diverse Markierungen, neben den Maßangaben an sich sind dort noch Markierungen für bestimmte Kartengrößen vermerkt. So muss man nicht lange suchen, sondern kann einfach loslegen.. Die Falzrillen werden genauso knackig wie beim großen Bruder, also einwandfrei. Sogar die Rückseite hat noch etwas zu bieten:

Falzbrett mini-scoring-board
Bildquelle: craftelier.co.uk

Dort findet man ebenfalls diverse Falzrillen – aber für Umschläge. Diese gibt es in verschiedenen Größen, genau abgestimmt auf die Kartengrößen der Vorderseite, allerdings nutze ich diese Möglichkeit nicht, denn dafür gibt es ja noch das Envelope Punch Board.

Ich benutze das kleine Mini eigentlich immer, um Kartenrohlinge schnell mittig zu falzen oder für kleine Taschen meiner Minialben.

Mittlerweile hat es auch EK Success geschafft, ein großes und ein kleines Falzbrett (INCH) auf den Markt zu bringen. Wenn dir also das Scor-Pal oder das Martha Stewart Falzbrett nicht gefallen, wären diese beiden Kandidaten vielleicht noch eine hübsche Alternative:

ek-scoring-board Falzbrett EK
Quelle: Craftonline.com.au

Das waren meine heutigen Lieblingstools. Es gibt mittlerweile eine große Auswahl, die Qual der Wahl überlasse ich nun dir. 🙂

Falls du weitere Fragen zu diesem Thema hast, nutze einfach das Kontaktformular, da die Kommentarfunktion in diesem Bereich abgeschaltet wurde.

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

MerkenMerken