You make me…

…happy when skies are grey – ein schöner Spruch für Freunde und Liebende. Meine heutige Karte ist recht einfach gestrickt, ein wenig Embossing, Stanzen und Perlen, das war es schon:

Neutrale Glückwunschkarte

Nach langer Zeit habe ich mal wieder einen Embossingfolder benutzt und muss sagen, dass man das viel zu oft vergisst. Ich finde diesen Blümchenhintergrund jedenfalls sehr schön, er wirkt für sich alleine. Den “Flourish Frame” von Die-Namics finde ich superschön und er lässt sich sogar perfekt und ohne murren ausstanzen. Alles wurde in 3D-Manier aufgeklebt, so wirkt das Kärtchen in seiner Schlichtheit nicht so platt.

Neutrale Glückwunschkarte

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

Art-Journal Februar

Ich reiche hiermit meinen Beitrag für den Februar nach. Manchmal hat man einfach zu viele Ideen, da bleibt das Doing dann auch mal auf der Strecke 🙂 Meine heutige Seite ist dem Thema “Wo die Liebe hinfällt” gewidmet und ich denke, ich habe es ganz gut getroffen, zumindest gefällt mir die Seite trotz einiger Schwächen ganz gut:

Art-Journal-April-yt1

Diesmal habe ich vorwiegend mit Stempeln, Schablonen und Embossingpasten gearbeitet. Ein wenig zeichnen, colorieren und ein großes Durcheinander anrichten – das ist es, was mir an Mixed Media so gut gefällt. Es gibt keine Vorschriften, alles kann – nichts muss. Bei der Hintergrundgestaltung mit Gelatos muss ich echt noch üben, irgendwie gelingt mir das nie beim ersten Anlauf, somit muss ich immer nachträglich mit Dylusions drüber tupfen und wischen. Was mache ich nur falsch???

Art-Journal gestalten, Embossingpaste Dreamweaver

Die verwendete Embossingpaste ist von Dreamweaver, die Herzchenschablone von CC-Design. Die Herzen habe ich mit der Sizzix BigZ “Heartfelt” augestanzt und bestempelt. Die Buchstaben und den Spruch habe ich wieder in meinem Fundus bei Tim Holtz entdeckt und gern verwendet. Die Blumen sind Magnolia-Stempel, die ich nach dem abstempeln mit Acrylfarbe ausgemalt habe. Das Gras ist ebenfalls mit Acrylfarbe (die ganz billige von Prato) aufgemalt.

Art-Journal anfangen

Auch diesmal gibt es ein “Making Of”, ich wünsche dir viel Spaß beim anschauen.

Herzliche Grüße aus dem Papiertraumland.

School Days

Eine Karte zum Schulanfang soll ja eher niedlich sein, daher habe ich mich bei diesem schönen Motiv von Vilda-Stamps zurückgehalten und eine Schulabschlusskarte ala “Du hast es geschafft!” gemacht.

vildastamps-training-shoes

Vildastamps hat wunderschöne Stempel, dieser hier heißt “High Training Shoes”

Das wunderschöne Motiv liegt bereits – ich kann es kaum glauben – seit dem Mekka 2014 in der Schublade, nun habe ich es endlich geschafft, es mal einzuweihen 🙂 Die Schuhe habe ich mit Polychromos auf doree Profiblock coloriert, es ging eigentlich ganz gut – bis auf die Schnürsenkel, die haben hier und da etwas rot abbekommen. Generell finde ich, ist das ein ganz tolles Motiv für Aquarellfarben. Die feine Spitze des Pinsels würde mühelos in alle Ecken kommen und man hätte keine Problem mit verwischten Farben auf Schnürsenkeln 🙂

vildastamps-training-shoes-coloration

Coloration: Polychromos auf doree Profiblock, in natura nicht ganz so intensiv.

Bei der Gestaltung habe ich mich diesmal weniger ausgetobt, jugendlich und cool sollte die Karte daherkommen, deshalb habe ich bewusst auf Blümchen verzichtet. Das Hauptmotiv soll ganz in den Fokus rücken, ich denke, das ist mir gelungen.

vildastamps-training-shoes-seite

Blick in den Innenteil

Das Hauptmotiv habe ich erhöht aufgeklebt und dahinter noch ein TAG eingefügt, welches ich mit einem extragroßen Eyelet versehen habe. Auf dem TAG steht der passende Spruch “Make the first step and see what will happen” – den fand ich genial zu den Schuhen und symbolisch dafür, ins Erwachsenenleben entlassen zu werden. Er stammt aus einem Die-Cut-Bogen eines anderen Papiersets.

vildastamps-training-shoes

Der Spruch kam genau zur rechten Zeit, ich finde, er passt super.

Der Rest der Karte ist recht übersichtlich, dadurch kommt das toll karierte Papier gut zur Geltung. Ein paar kleine Wimpelchen, ein paar Glashalbperlen von Rayher – fertig war die Karte. Es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, das Motiv kann man auch wunderbar für Sportgutscheine oder einfach zum 18. Geburtstag verwenden.

Mit meiner Karte nehme ich an der Challenge von Cards und More sowie bei der Creative Card Crew teil, dort heißt es diesmal: “Alles geht” bzw. “Anything goes”.

Das war es nun für heute, Glückwunsch, wer bis hierher durchgehalten hat 🙂

Ich verabschiede mich und schicke dir viele Grüße aus dem Papiertraumland.