Art Journaling – Die Lauscher

In meinem letzten Beitrag zum Thema Art Journaling habe ich dir bereits erzählt, warum ich noch einmal von vorne angefangen habe. Nachdem ich meine erste Seite fertiggestellt hatte und Lücki und ich vereinbart hatten, als Hausaufgabe eine weitere Seite zu gestalten, habe ich mich voller Elan auf mein Art Journal gestürzt:

Die Optik gefällt mir außergewöhnlich gut, die Kinder, die an der Wand lauschen, wirken richtig dreidimensional.

Wie hab ich es gemacht?

Ich habe meine Seite zuerst mit einem Bogen Seidenpapier beklebt und anschließend Gesso aufgetragen. Danach habe ich Farbe mit den Distress Spray Stains in Rusty Hinge und Walnut Stain aufgespritzt und alles getrocknet. Mit einer Stencil von Tim Holtz aus dem Set 35 und Distress Oxide “Peacock Feathers” habe ich ein paar Akzente gesetzt und anschließend auf die Seite gestempelt.

Das Motiv ist aus einem Apothekenkalender, ich habe es ausgeschnitten und vor den kleinen Liedtext von LaBlanche gesetzt. Zum Schluss habe ich den Spruch geschrieben und Sprenkel mit Hilfe von Gesso und Wasser aufgespritzt.

Was ich bei der Gestaltung dieser Art Journal Seite gelernt habe:

  1. Man muss nicht zwangsläufig in die Höhe arbeiten, also Strukturpaste benutzen. Ist ja schließlich nur ein Art Journal und die Struktur sollte aus Platzgründen eher optischer Natur sein.
  2. Vintage-Motive aller Art machen sich sehr gut in so einem Journal. Früher mochte ich diese Motive gar nicht, tja, so ändert sich der Geschmack. :-)
  3. Wenn man Sprenkel mit Gesso aufbringt, färben sich diese meist immer etwas ein. Ob das daran liegt, dass die Seite noch nicht vollständig durchgetrocknet oder ob es generell so ist, muss ich noch testen. Vielleicht weißt du die Antwort?
  4. Ich sollte die Kamera bei der Gestaltung einschalten. Immer. Es muss nicht gleich ein Video sein, aber ein paar Fotos zu den einzelnen Arbeitsschritten machen es für dich leichter nachvollziehbar und meinen Beitrag interessanter. Ich werde hoffentlich nächstes Mal daran denken.

Hast du schon darüber nachgedacht, ob du dir ein Art Journal anlegen möchtest? Vielleicht möchtest du dich erst langsam herantasten und bei meiner monatlichen Blog-Aktion “Mein Kunst-Tagebuch” mitmachen? Schau doch mal auf meine Infoseite.

Bis dahin verabschiede ich mich und natürlich wäre es schön, wenn du bald wieder reinschaust. Im nächsten Beitrag geht es übrigens um Planer & Organizer. Bis bald!

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*