Mini Leporello als Art Journal

Nicht jedem liegt Art Journaling so sehr, dass man gleich ein ganzes Buch füllen möchte. Zum ausprobieren reicht auch etwas Kleines, nicht wahr? Ich zeige dir daher eine einfache Möglichkeit für kreative Eingebungen zwischendurch: Ein Leporello im Mini-Format.

Mini Leporello

Mein Leporello ist nur 2 x 3 Inch groß, also genau so groß wie die Fotos, die aus den mobilen Fotodruckern kommen. Ich finde es perfekt, um mal was auszuprobieren oder sich nicht lange mit einer kreativen Idee aufhalten zu müssen. Für zwischendurch finde ich dieses Miniformat ideal, da man wirklich in 10 bis 20 Minuten eine kleine Seite gestalten kann ohne überfordert zu sein. Passt ja nicht viel drauf.

Leporello basteln

In meinem Leporello habe ich eigentlich nur ein paar Stempelkissen, Fineliner, Derwent Aquarellstifte und Stempel genutzt. Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich das kleine Buch am gleichen Abend komplett fertiggestellt habe.

Leporello Mini Anleitung basteln

Wie wird es gemacht?

Als mir das Deckblatt vom 12 x 12 Inch Collection Kit von My Minds Eye in die Hände fiel, war mir irgendwie sofort klar, dass ich es verwenden werde. Vorteil ist, dass das Papier recht dick ist. Die Vorderseite ist (war) weiß und die Rückseite schön bunt, so sieht das Leporello auch von hinten hübsch aus. Du kannst natürlich auch Aquarellpapier oder Cardstock verwenden. Was immer du da hast, nur zu dünn sollte das Papier nicht sein.

Anleitung

Zuerst habe ich das Deckblatt von einem 12 x 12 Inch Collection Kit in zwei Streifen von je 3 x 12 Inch geschnitten. Jedes Teil wurde bei 2; 4; 6; 8 und 10 Inch gefalzt.

Damit nun aus dem Leporello auch ein Buch wird, habe ich noch zwei Pappreste zugeschnitten. Als Maß habe ich 2 1/8 x 3 1/8 Inch genommen, das passt perfekt.

Nun wurden die Papiere gefalzt, und zwar schön im Ziehharmonika-Stil. Da nur ein Streifen zu wenig für unser Büchlein wäre, klebst du den zweiten Streifen einfach längs bündig an den ersten Streifen an. Dabei solltest du darauf achten, dass die jeweils linke und rechte Lasche ganz außen am Ende zu dir zeigt, damit das Mini Book auch in die richtige Richtung aufgeklappt werden kann.

Als nächstes habe ich meine beiden Pappen mit einem Papierrest bezogen. Das musst du nicht machen, wenn du das Cover noch mit Gesso & Farben bearbeitest. Ich fand es jedoch ganz hübsch und wollte den ganzen Prozess recht simpel halten.

Nun wird unser Leporello mit der jeweils linken und rechten Lasche auf die Pappe geklebt:

Achte darauf, dass es am hinteren Rand bündig aufgeklebt wird, sonst kannst du das Buch nachher nicht komplett flach legen.

Als Verschluss kannst du nun entweder eine Banderole basteln oder – so wie ich – einfach eine Klammer an dein Mini Book heften. Einfach, oder?

Was ich bei der Erstellung gelernt habe:

  1. Die Ziehharmonika sollte genau bündig an das hintere Ende der Pappe geklebt werden, da man das Mini Art Journal sonst nicht flach hinlegen kann.
  2. Der weiße Gelstift von Sakura hat während der Gestaltung den Geist aufgegeben, wirklich weiß malt eigentlich nur der Stift von POSCA (oder ein weißer Edding).
  3. Ein schwarzer Fineliner sollte wischfest sein, damit man im Nachhinein noch mit einer Schablone hübsche Effekte einarbeiten kann.
  4. Wieder habe ich keine Bilder gemacht, da der Akku gerade leer war.

Dafür gibt es die Anleitung jetzt auch noch einmal in Videoform, viel Spaß beim zusehen:

Hast du schon einmal so ein Mini Book gemacht? Zeig es doch mal oder zeige mir das, was du nach dieser Anleitung erstellt hast. Oder bastle dir so ein Mini Leporello und nimm an meiner Blog-Aktion teil. Du kannst auch gerne ein Foto hochladen. Ich feue mich drauf!

Und nun wünsche ich dir einen tollen Tag mit vielen kreativen Ideen und Happy Basteln! :-)

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

4 Kommentare

  1. Hach, ich freue mich ja auch wie bolle, wenn man bei Dir wieder Ideen erhaschen kann. Ich habe schon mal angefangen, mir das schnucklige kleine Laporello anzuschauen, muss dies aber nochmal in aller Ruhe tun. Was ich gesehen habe gefällt mir sehr sehr gut, auch farblich wieder die gewohnte “Heike-Explosion”. Wunderschön!

    lg die hippe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*