Hochzeitskarte als Double Slider Card

Hochzeitskarte als Double Slider Card

Mein Kollege bat mich, eine Hochzeitskarte für seine Tochter zu machen. Ich war im ersten Moment ganz baff, denn dass er mir so viel Vertrauen für einen so wichtigen Anlass entgegen bringt – wow, da war ich erstmal sprachlos.

Nach kurzer Absprache stand fest, dass es eine Karte zur Standesamtlichen Hochzeit sein sollte – also bitte nicht in weiß und wenn möglich, keine Standard 0815 Karte. Auf der Karte sollten folgende Wünsche berücksichtigt werden:

  • Namen von Braut und Bräutigam
  • Ein Foto der beiden
  • Hochzeitsdatum
  • Die Firmen, in denen sie arbeiten
  • Ein Umschlag für das Startgeld ins Eheleben

Puh, gar nicht so einfach. Ich habe mich nach längerer Überlegung entschieden, noch einmal eine Double Slider Card zu machen. So eine Karte hatte ich bereits für den Abschied eines Kollegen gemacht und ich fand, dass sie ausreichend Platz für alle Wünsche bietet.

Das ist meine Karte, von der ich hoffe, dass sie meinem Kollegen gefällt. Ich habe sie in DIN lang gefertigt.

Hochzeitskarte als Double Slider Card

Wie hab ich es gemacht?

Auf der Front habe ich ein Foto im glitzernden Herzrahmen angebracht. Das Herz sitzt etwas erhöht auf der Karte und ragt somit über sie hinaus, ich finde das immer recht interessant. Auf Blümchen habe ich verzichtet, da die Rückseite noch beschriftet werden soll.

Der Spruch wurde auf Vellum weiß embosst, das Designpapier darunter ist von Bo Bunny “Weekend Adventures”. Die kleinen Herzen gefallen mir.

Hochzeitskarte als Double Slider Card

Zieht man die Slider heraus, sieht man auf der linken Seite die Namen des Brautpaares sowie das Hochzeitsdatum. Ergänzt habe ich das filigrane Herz von Kaisercraft, dessen Innenteil als zweites Herz verwendet werden kann. Praktisch!

Hochzeitskarte als Double Slider Card

Auf der rechten Seite habe ich die Firmenlogos der Arbeitsstätten sowie den kleinen Umschlag (Avery Elle) mittels Magnet angebracht. So kann er bequem befüllt werden. Ein Eyelet mit Bändchen musste natürlich auch noch dran.

Hochzeitskarte als Double Slider Card

Die Rückseite bietet Platz für persönliche Wünsche, ein paar Wimpelchen lockern das Bild auf. Man kann gut darauf schreiben, trotz der Dicke der Karte.

Im folgenden ultrakurzen Video siehst du den Slide-Effekt noch einmal ganz. Die Personen habe ich aus rechtlichen Gründen gepixelt, aber der Effekt ist gut zu sehen:

Zu guter Letzt habe ich noch einen Umschlag aus Cardstock gefertigt und diesen mit einer Banderole sowie dem gleichen Spruch wie auf der Karte – allerdings kupferfarben – versehen.

Jetzt würde mich noch deine Meinung interessieren: Wie gefällt dir die Hochzeitskarte? Ist sie passend zum Anlass oder eher nicht? Was gefällt dir besonders? Schreib mir gerne einen Kommentar, ich freue mich! Die Anleitung für eine Double Slider Card findest du bei YouTube.

Hochzeitskarte als Double Slider Card

Für heute verabschiede ich mich und wünsche dir einen sonnigen Tag! Im nächsten Beitrag zeige ich dir dann ein kleines Album, welches ich unter anderem mit den Crealies XXL Tags gemacht habe.

Bis dahin – viele Grüße aus dem Papiertraumland.

2 Kommentare

  1. Hallelujah!! Da hast Du aber wirklich unheimlich kreativ die ganzen Vorgaben erfüllt. Vor allem die Betriebslogos.. Sicher eine schwierige Arbeit.
    Aber ich finde, Du hast sie perfekt gemeistert. Die Kartenform gefällt mir dafür unheimlich gut (ich habe damit immer meine Schwierigkeiten, diesen Ziehmechanismus funktionalbel hinzubekommen…). Hätte ich die Karte allerdings zuordnen sollen.. Deine Person wäre mir dabei sicher nicht sofort in den Sinn gekommen, bei Dir ist doch immer so schön viel drauf *lach*, was ich so mag.

    lg die hippe

  2. Meine Liebe, das ist ja perfekt, denn meine Schwägerin hat grad heute genau so eine Karte zur Hochzeit ihrer Kollegin bei mir bestellt :)
    Deine Version ist mal wieder mega.

    Viele liebe Grüße,
    Svenja

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*