Einladungen zur Einschulung

Normalerweise nehme ich keine Aufträge für Karten in Massenproduktion an, da ich dabei meistens fast durchdrehe. :-) Ich bin nicht dafür geschaffen, ständig stupide das gleiche zu machen. Als meine Kollegin mich jedoch fragte, ob ich ihr 20 Einladungen zur Einschulung ihres Sohnes basteln würde, konnte ich ihr diesen Wunsch irgendwie nicht abschlagen.

Die Vorgabe war:

  • Hauptfarbe blau
  • mit Schultüte drauf
  • mit Monstertruck “Polizei”
  • Spruch “Einladung”

Sie zeigte mir eine Beispielkarte aus dem Internet – in königsblau! Dabei kann ich diese Farbe absolut nicht ausstehen, sie erinnert mich an Schule, an Tinte und an ein FDJ-Hemd. Furchtbar!

Ich sagte ihr, dass ich die Karten nur mache, wenn es ein anderes Blau sein darf. Sie willigte ein und ich beschloss, die letzten Bögen des “Stargazer” Papiers von Kaisercraft zu bestellen. Dazu etwas Cardstock in Maritim und schon konnte es losgehen. Innerhalb von zwei Nachmittagen war alles fertig und das sind sie nun, meine (eigentlich 20) Einladungen zur Einschulung:

Einladungen zum Schulanfang

Wie hab ich´s gemacht?

Im Prinzip sind die Karten recht schnell gemacht. Das Schwierigste waren die Schultüten. Ich habe mir aus Pappe zwei Schablonen zurecht geschnitten und diese dann 20 x aufgezeichnet und ausgeschnitten. Den Monstertruck habe ich in passender Größe ausgedruckt und mit Kreisstanzern ausgestanzt und gemattet. Die Zahlen sind eine Stanze aus einem LabelSet von Elisabeth Design.

Einladungskarten zur Einschulung

Jetzt fehlte noch der Verschluss der Schultüte. Da habe ich wirklich überlegt, ob ich irgendeine Stanze zweckentfremde oder mir wirklich die Arbeit mache und jedes “Säckchen” einzeln binde. Aber womit?

Im Tedi wurde ich fündig: silberfarbenes Klebeband (es klebt nicht besonders gut) war das Mittel der Wahl und ich finde, es sieht doch richtig gut aus, oder? Das war zwar eine ganz schöne Friemelei, aber sie hat sich gelohnt. Finde ich.

Schultüte basteln für eine Karte zur Einschulung

Als Kontrastfarbe habe ich ein kräftiges Orange benutzt. Meiner Meinung nach bringt es Leben auf die Karten und wirkt trotzdem nicht zu dominant. Die Sterne habe ich mit dem Herzchen Stanzer aus dem Tedi ausgestanzt. Den Spruch habe ich mit einem Stempel von Knorr-Prandell gestempelt, zugeschnitten und gemattet.

Meiner Kollegin gefallen die Karten sehr gut und ich bin froh, dass ich dieses Kapitel abschließen kann.

Einladungskarten zur Einschulung

Ich werde mich nun meinem nächsten Auftrag zuwenden. Diesmal wird es eine Explosionsbox zur Taufe eines Jungen. Bis dahin – bleib gesund, lass dich nicht stressen und hab eine schöne Zeit!

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.

2 Kommentare

  1. Hallöchen liebe Heike! Ich finde deine Lösung sehr gelungen und die Karten konnten auch nicht anders als gefallen! Ich hätte auch königsblau nicht schlimm gefunden, da habe ich nicht so eine Phobie! ;-) Übrigens wäre genau so ein Auftrag auch ein gefundenes “Fressen” für eine Cameo. Da hättest du im Nullkommanix alles passend ausdrucken und schneiden können (gerade auch die Schultüten total easy)… Wieder ein Argument mehr für Schneideplotter! :-) Ich krieg dich schon noch ans Maschinchen…
    Liebe Grüße
    Anka a.k.a. HirschEngelchen

  2. Also ich finde diese Einladungen auch perfekt! Das Blau und die orangefarbenen Sternchen passen wirklich perfekt und lockern alles auf.
    Die Idee mit dem Fand und dem Verschluß der Schultüte ist ja auch wieder genial gelöst. Sehr schick finde ich auch das Zahlenlabel, macht sich für solch einen Anlaß perfekt.
    Ich mag übrigens diese “Massenproduktion” auch nicht so gerne, vor allem, wenn Zeitdruck evtl. noch dahinter steckt..

    lg die hippe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*