Fotoalbum basteln – Teil 3: Gestaltung

Nachdem wir in Teil 1 das Fotoalbum geplant und im 2.Teil das Grundgerüst gebastelt haben, wollen wir heute unser Fotoalbum (fast) fertig basteln und uns um die Gestaltung des Innenteils kümmern.

Fotoalbum selber basteln, Anleitung zur Gestaltung
Das Fotoalbum mit Gestaltung im Innenteil.

Vorbereitung

Zuerst solltest du dir das Designpapier aussuchen und jede einzelne Mattung zuschneiden.

Ebenfalls zuschneiden kannst du auch schon die ersten Verzierteile, falls du welche hast.

Bevor du jedoch beginnst, das ganze Designpapier in dein Album einzukleben, solltest du dir über folgende Dinge Gedanken machen:

  • Möchte ich irgendwo eine Tasche/ einen Umschlag einbauen?
  • Wie soll das Album verschlossen werden?
  • Wo benötige ich Magnetverschlüsse?
  • Soll ein Drehverschluss für Klappen eingebaut werden?

Erst, wenn du diese Dinge für dich geklärt hast, kannst du damit beginnen, das Fotoalbum nach deinen Wünschen zu gestalten.

Materialtipps

Für die Gestaltung deines Fotoalbums kann ich dir verschiedene kleine Helferlein ans Herz legen. Sofern du diese noch nicht hast, wären sie eine Kauf-Überlegung wert, da du sie immer wieder verwenden kannst (keine Affiliate-Links):

  • Kreisstanzer in verschiedenen Größen – damit kannst du Drehverschlüsse und kleine Beschriftungsfelder herstellen.
  • Ein guter Kleber, um sämtliche Mattungen aufzukleben. Ich benutze Collall Alleskleber. Er wellt das Papier nicht und hält super gut. Dafür riecht er ein wenig nach Lösungsmitteln, aber wirklich nicht schlimm.
  • Magnete bekommst als selbstklebende Variante zB. bei Irishteddy oder als nicht selbstklebende, aber ultra stark haftende Variante bei VBS-Hobby.

Die Gestaltung

In dem Fotoalbum, was ich mit dir basteln möchte, ist die Gestaltung abwechslungsreich, aber nicht üppig. Eine Magnetlasche hier, ein Drehverschluss dort und auch eine Tasche für TAGs sollen integriert werden.

Wie ich das gemacht habe, schaust du dir am besten in meinem Video an:

Was mir sehr gut gefällt, ist die magnetische Matte mit den kleinen Fotomatten. Man kann sie abnehmen und erhält darunter weiteren Platz für Fotos. Noch dazu ist es ein toller Effekt, wenn man das ganze Teil abnehmen kann und es quasi unsichtbar befestigt ist.

In Kürze wird es dazu noch ein extra Tutorial geben.

Papiere anordnen

Falls du übrigens Probleme hast, das Designpapier richtig anzuordnen, dann versuche doch mal Folgendes:

Kombiniere sehr schlichtes Papier (zB. mit Streifen) und sehr lebhaftes, unruhiges Papier miteinander. Du wirst sehen, dass dein Album dadurch viel harmonischer wirkt. Gerade bei aufeinander liegenden Klappen macht diese Vorgehensweise Sinn.

Magnete einbauen

Magnete in ein Fotoalbum zu integrieren, ist gar nicht schwer. Du kannst selbstklebende Magnete verwenden oder auch welche ohne Kleber.

Wenn du Magnete ohne Klebefunktion verwendest, dann nimm das Pärchen und klebe es mittels doppelseitigem Klebeband dorthin, wo sie schließen sollen. Auf den 2. Magneten bringst du ebenfalls doppelseitiges Klebeband an, ziehst die Trägerfolie ab und schließt die Klappe/ Lasche. Jetzt klebt der zweite Magnet genau dort, wo er sein soll und du kannst das Designpapier darüber anbringen.

Drehverschlüsse anbringen

Drehverschlüsse sind eine tolle Möglichkeit, um Klappen oder Taschen in einem Album zu verschließen. Mit ihnen bekommst du keine Probleme, falls du auf der gegenüberliegenden Seite bereits Magnete verwendet hast. Manchmal ziehen sich die Magnete trotzdem an, obwohl sie gar nicht zusammen gehören. Mit einem Drehverschluss passiert dir das nicht.

So integrierst du einen Drehverschluss in deinem Fotoalbum

Stanze oder schneide dir zunächst ein Stück Cardstock und/oder Designpapier zurecht. Besser ist, wenn du beides verwendest, damit der Verschluss schön stabil ist. Nimm zB. Kreisstanzer in verschiedenen Größen und klebe die Kreise aufeinander.

Nun suchst du dir einen Brad und steckst ihn ziemlich weit unten durch deinen Kreis. Jetzt positionierst du den Kreis so an der zu schließenden Lasche/ Klappe, dass er ungefähr bis zur Hälfte über den zu verschließenden Teil ragt.

Nimm dir einen Bleistift und markiere die Position des Brads auf dem Designpapier. Steche den Brad hindurch und fixiere ihn auf der Rückseite mit etwas Klebeband.

Nun kannst du das Designpapier aufkleben und den Kreis als Verschluss verwenden, indem du ihn einfach drehst.

Taschen und TAGs integrieren

Taschen integrierst du ganz einfach, indem du ein extra Papier links und rechts von deinem Designpapier falzt. Klebe die Laschen an der Rückseite und am unteren Rand fest. Schon hast du eine Tasche! :-)

In diese Taschen kannst du nun die gewünschten Verzierteile stecken oder auch TAGs. Im kommenden Video erkläre ich dir im Detail, wie das geht.

Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten, ein Fotoalbum zu gestalten. Das waren nur einige wenige Vorschläge. Du kannst dich auch richtig austoben und weitere Leporellos, Seiten und Klappen integrieren. Für heute soll es das aber gewesen sein.

Danke für deinen Besuch und viele Grüße aus dem Papiertraumland.


Weiterführende Beiträge:

1 Kommentar

  1. Wie Bob Ross schon sagte:
    “We don’t make mistakes, we only have happy accidents!”
    ;-)
    Ich mußte schmunzeln, mir ist bei meinem momentanen Albumprojekt auch das eine oder andere schief gegangen oder hat nicht so geklappt, wie ich mir das vorgestellt habe und ich mußte umdisponieren. Manchmal entstehen durch diese kleinen Unfälle aber Ergebnisse, die schöner sind als die ursprüngliche Idee. :-)
    Dein Album sieht jetzt schon totaaaaal schön aus!! Ich glaube sogar, ich habe das Papierset auch… Du führst mich in Versuchung!
    Bin schon gespannt auf morgen!
    Liebe Grüße vom HirschEngelchen
    Anka

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*