BastelzubehörIn diesem Beitrag dreht sich alles um das geliebte Bastelzubehör, also Tools, die wir für das Basteln mit Stempeln, Farben und Papier benötigen.

Warum dieser Beitrag?

Ganz oft höre oder lese ich folgende Fragen, besonders von Anfängern:

  • Welches Bastelzubehör brauche ich wirklich, wenn ich noch ganz am Anfang meiner kreativen Karriere stehe?
  • Was brauche ich sofort und was kann ich mir auch noch später anschaffen?
  • Welches Bastelzubehör ist sinnvoll und wie vermeide ich Fehlkäufe?
  • Von welchen Tools würdest du mir abraten?
  • Wo kann ich das ganze Zubehör überhaupt kaufen?

Für Anfänger ist die Auswahl an Bastelzubehör riesengroß. Da fällt es schwer, den Durchblick zu behalten bzw. das Portemonaie zu schonen, weil es für fast alles irgendwelche Tools gibt und man – gerade am Anfang – glaubt, alle diese Tools besitzen zu müssen.

Ich möchte dir deshalb eine kleine Hilfestellung an die Hand geben und dir Werkzeuge und Tools vorstellen, die man – besonders am Anfang – wirklich benötigt. Darunter befinden sich einige meiner Lieblingstools, mit denen ich teilweise schon seit fast 10 Jahren bastle und die aus meinem kreativen Alltag nicht mehr wegzudenken sind.

Welches Bastelzubehör du brauchst, wenn du noch ganz am Anfang stehst

Es kommt natürlich ein bisschen darauf an, was genau du basteln möchtest. Wenn du – so wie ich – viel mit Papier bastelst, also zB.

  • Glückwunschkarten
  • Fotoalben
  • Verpackungen

empfehle ich dir unbedingt folgendes Zubehör:

Ein Falzbrett ist ein Muss!

Meine Falzbretter

Ich glaube, das ist mein absolut wichtigstes Bastelzubehör. Ein Falzbrett brauchst du immer, ob zum Karten mittig falten, Verpackungen herstellen oder beim Fotoalbum basteln. Das Falzbein ist übrigens schon dabei.

Ein Falzbrett ist unglaublich universell und wenn du es nicht allzu schluderig behandelst, hält es ein Leben lang.

In einem eigenen Beitrag stelle ich dir meine Falzbretter genauer vor und zeige dir, wo du sie bekommst.

Schneidewerkzeug

Für das Basteln mit Papier ist eine gute Schere unerlässlich. Ich empfehle dir eine größere für Zuschnitte und eine kleinere Schere für feine Details.

Wirf doch mal einen Blick in meine Scherensammlung! :-)

Einen Hebelschneider solltest du dir ebenfalls anschaffen. Ich nutze seit Jahren nur diese beiden Hebelschneider: für kleinere Zuschnitte einen Fiskars  Hebelschneider in A5 und für große Bögen und Graupappe den großen Hebelschneider IDEAL 1135. Meine Erfahrungen kannst du im jeweiligen Beitrag nachlesen.
Bastelzubehör: Fiskars Hebelschneider A5

Weiteres Zubehör, was ich dir empfehle:

  • Ein Bleistift, um kleine Markierungen anzuzeichnen
  • Ein Lineal, am besten mit CM und INCH Einteilung (aus Plastik bekommst du die auch im Tedi)
  • Kleber, ich benutze fast immer den Rayher Papierkleber, du kannst aber auch jeden anderen permanenten Kleber benutzen. Auch doppelseitiges Klebeband ist sehr beliebt.
  • einen kleinen Eckenabrunder oder Bordürenstanzer, für wenig Geld kannst du damit sofort etwas ansprechendes gestalten
  • ein Cuttermesser (aus dem Schnäppchenladen oder Baumarkt) und eine kleine Schneidematte (gibt es ebenfalls im Schnäppchengeschäft oder hier)

Mit diesen Materialien kannst du schon eine ganze Menge anfangen. Abgesehen von den Investitionen für Falzbrett und Papierschneider kannst du mit auch mit kleinem Budget etwas Schönes basteln. Eigentlich könntest du jetzt sogar schon ein Fotoalbum basteln. :-)

Welches Bastelzubehör kann ich mir später anschaffen?

Bastelzubehör: Mini Trouvaille, Mini StanzmaschineEine Stanz- und Prägemaschine

Falls du nicht so viel Platz hast oder gar nicht viele oder nur kleine Sachen ausstanzt, dann empfehle ich dir eine Mini Stanz- und Prägemaschine. Ich habe mich für die Mini Trouvaille entschieden und bin nach wie vor äußerst zufrieden mit ihr.

In diesem Beitrag erfährst du alles über die kleine Mini Trouvaille.

Eine größere Stanzmaschine ist die BigShot von Sizzix, ich habe sie nun seit 10 Jahren und sie funktioniert wie am ersten Tag. Es gibt sie in einer großen (A4) und der “normalen” A5-Version. Damit bist du dann universell ausgestattet und kannst auch größere Stanzformen verwenden.

Wenn du nicht nur beim Papierbasteln bleiben möchtest, sondern auch stempeln und colorieren willst, empfehle ich dir neben ein paar Stempeln und Stempelkissen unbedingt eine Stempelhilfe. Ich nutze die

Tim Holtz Travel Stamp Platform

Bastelzubehör: Tim Holtz Travel Stamp Platform, Stempelpositionierer, StempelplattformDas ist ein sehr nützliches Tool, das dir dabei hilft, deine Stempelabdrücke sauber und farblich satt (also ohne Lücken im Stempelbild) aufs Papier zu bringen. Lies mein ausführliches Review und entscheide selbst, ob das nicht auch ein Tool für dich wäre.

Wenn du übrigens nicht weißt, was das Stempeln ist, empfehle ich dir meinen Leitfaden “Stempeln? Was ist das eigentlich?”.

Weitere Tools, die du dir meiner Meinung nach irgendwann anschaffen solltest:

  • Kleine Tools wie Eckenabrunder oder Bordürenstanzer, weil du ohne viel Aufwand etwas Hübsches gestalten kannst
  • Crop-a-Dile, um Eyelets zu setzen
  • Die Bind-it-all von Zutter, eine Bindemaschine für Drahtbindungen (falls du Alben und Notizbücher herstellen möchtest)
  • Das Mini Envelope Punch Board für Mini-Umschläge (damit kannst du super süße kleine Umschläge basteln für Alben, Mini Journals usw.)
  • Das Fuse-Tool, um Klarsichttaschen herzustellen (ideal, um Loaded Paper Bags oder ähnliches zu machen)

Das sind aber keine zwingenden Anschaffungen. Du kannst das für dich irgendwann entscheiden.

Wie vermeide ich Fehlkäufe?

Sinnvoll finde ich Zubehör immer, wenn es für mehr als nur eine einzige Sache einsetzbar ist, wenn ich es oft verwende oder weil es mir einfach zusätzliche Arbeit erspart.

Fehlkäufe lassen sich nicht vermeiden, ich glaube, damit muss man einfach leben. Im Laufe der Zeit wandeln sich Interessen und Schwerpunkte. Da kann es schon passieren, dass das ehemals so geliebte Bastelzubehör nutzlos in einer Ecke verstaubt, weil man einfach keine Verwendung mehr dafür hat.

Wenn du der Versuchung beim Shoppen jedoch generell nur schwer widerstehen kannst, stelle doch mal folgende Fragen an dich selbst, bevor du ein neues Bastelwerkzeug kaufst:

  • Wofür brauchst du es konkret?
  • Wie oft wirst du es wirklich benutzen?
  • Gibt es eine günstige Alternative, die genauso gut ist? DIY?
  • Nenne mindestens zwei Dinge, die du damit herstellen/ machen kannst.

Noch ein Tipp, den ich ich ganz oft anwende:

Lege dir deine Wunschartikel in den Warenkorb, aber bestelle noch nicht. Speichere deinen Warenkorb ab und schaue ihn dir nach zwei oder drei Wochen wieder an. Brauchst du wirklich noch alles, was du gespeichert hast?

Von welchen Tools würdest du mir abraten?

Ich glaube, dass es ganz viel Bastelzubehör gibt, was niemand von uns braucht. Es gibt aber auch sehr widersprüchliche Meinungen über bestimmte Tools – der eine liebt es, der andere findet es nutzlos. Ich verrate dir, was ich persönlich unnütz finde:

Falzbrett für Geschenkboxen und -tüten

Generell würde ich sagen, braucht man kein Falzbrett für Geschenkboxen oder Geschenktüten. Diese Teile werden nämlich mit so einem Falzbrett immer nach dem gleichen Prinzip gearbeitet und dann auch noch so, dass du genau solche Boxen in allen möglichen Größen selbst herstellen kannst. Dafür brauchst du nur dein Falzbrett. Auch das Envelope Punch Board (das Falzbrett für Umschläge) kann dir Geschenkboxen zaubern, da brauchst du meiner Meinung nach kein weiteres.

Punchboards für Rahmen, Wimpel und Buchstaben

Diese Punchboards finde ich völlig unnötig. Insbesondere das Rahmen-Punchboard brauchst du nicht, wenn du eine BigShot und verschiedene Stanzen hast. Mit ein paar Rechtecken, Quadraten und Kreisstanzen bist du super flexibel, denn daraus kannst dir ganz wunderbar deine eigenen Rahmen stanzen. Und einen Wimpel bekommst du sicher auch selbst zugeschnitten… ;-)

Mit separaten Stanzen ist man einfach viel flexibler und noch mehr sogar, wenn du einen Plotter wie die Silhouette Cameo oder Portrait hast. Ich besitze keinen Schneideplotter. Warum, das erzähle ich dir in einem der folgenden Beiträge.

Bei Buchstaben-Punchboards weiß ich nicht, was du dir vorstellst. Ich persönlich stanze lieber aus verschiedenen Alphabeten aus als immer die gleiche Schriftart und womöglich auch immer die gleiche Größe zu haben.

Anderes (für mich) unnützes Bastelzubehör

Weitere Tools, die ich persönlich völlig sinnlos finde, sind:

  • Stanzen und Falzbretter für Kissenschachteln, weil man diese in allen möglichen Größen günstig kaufen kann.
  • Sew easy – Wer bitteschön näht Papier mit der Hand?
  • Lineale für Mattungen – ich matte alles nach Gefühl und Geschmack und brauche deshalb keine Vorgaben für Mattungen

Meine eigenen Fehlkäufe und Ärgernisse habe ich dir in einem Extra-Beitrag zusammengestellt:

TOP 5 – Bastelzubehör, das ich nicht (mehr) kaufen würde

Wo kann ich Bastelzubehör kaufen?

Ich kaufe mein Bastelzubehör eigentlich nur online. Das liegt daran, dass es in der Stadt keine Läden gibt, die solche speziellen Bastelwerkzeuge führen. Einzig der Idee Creativ-Markt wäre eine Anlaufstelle.

Es gibt jedoch ganz viele wundervolle Shops im Internet, die einen super Service bieten. Ohne einen Shop bevorzugen zu wollen, stelle ich dir einige Adressen für den Einkauf von Bastelzubehör gerne zur Verfügung.

Onlineshops, bei denen ich gerne bestelle.

Du siehst, das Thema “Bastelzubehör” ist sehr umfangreich und wird eigentlich nie abgeschlossen sein. Da immer wieder neue Tools auf den Markt kommen, werde ich diesen Beitrag stets aktuell halten. Sobald ein neues Bastelwerkzeug in meine Hobbywerkstatt einzieht, kannst du es hier nachlesen.

Viele Grüße aus dem Papiertraumland.


Hier kommst du direkt zu meinen Lieblingstools, die ich dir in einzelnen Beiträgen ausführlicher vorstelle:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*